Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Pressetermin · 14.1.2019

Effizient, qualitätvoll und digital - Wege in das Bauen von morgen

  • Zeit

    Beginn: 14.01.2019 10:00 Uhr
    Ende: 14.01.2019 18:00 Uhr

  • Akkreditierung bis

    Akkreditierungsfrist abgelaufen

  • Ort

    ICM – Internationales Congress Center München/ Haupteingang
    Messegelände
    81823 München

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Bundesbauminister Horst Seehofer wird am 14. Januar an der Konferenz anlässlich der BAU 2019 zum Thema "Effizient, qualitätvoll und digital - Wege in das Bauen von morgen" teilnehmen.

Die Konferenz thematisiert die aktuellen Trends und Herausforderungen in Bauforschung und Baupraxis. Zukunftsfähiges Bauen bedeutet, dass ein Gebäude nicht nur die nächsten zehn Jahre funktioniert, sondern sich an veränderte Bedürfnisse einer Gesellschaft anpasst und gleichzeitig ressourcenschonend und nachhaltig gebaut ist. Die Konferenz sucht Wege zwischen High-Tech und Low-Tech, um Technik, Materialien, Methoden und Gestaltung insgesamt neu zu denken und miteinander zu verbinden.

Programmpunkte

  • 10:00 Uhr: Einlass und Registrierung

  • 11:00 Uhr: Begrüßung
    Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat
    Dr. Reinhard Pfeiffer, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

    Einführung
    Dr. Markus Eltges, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

    Von Alvar Aalto bis Anna Heringer – Nachhaltige Architektur zwischen Tradition und Modernität
    Dominique Gauzin-Müller, ETH Zürich, École Nationale Supérieure d’Architecture, Straßburg, Buchautorin und Kuratorin Terra Awards

    Was steht heute für das "Bauen von morgen"?
    Robuste Optimierung im Bauwesen
    Prof. Thomas Auer, Technische Universität München, Fakultät Architektur, Lehrgebiet Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen

    Morgen wird heute schon gestern sein – über das Bauen von morgen
    Prof. Xaver Egger, Hochschule Bochum, Studiengang Architektur: Projektentwicklung / SEHW Architekten, Berlin

    Gespräch mit:
    Prof. Xaver Egger
    Dominique Gauzin-Müller
    Dr. Markus Eltges
    Prof. Alexander Rudolphi, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)

  • 13:00 Uhr: Mittagspause

  • 14:00 Uhr: Was macht zukunftsfähige Gebäude aus?
    LowTech Bauen mit Naturbaustoffen
    Prof. Eike Roswag-Klinge, Technische Universität Berlin, Institut für Architektur, Fachgebiet Konstruktives Entwerfen und Klimagerechte Architektur, Natural Building Lab / ZRS Architekten, Berlin

    Tradition trifft Hightech – Textiler Leichtbau
    Prof. Claudia Lüling, Frankfurt University of Applied Science, Fachbereich Architektur, Professur für Entwerfen und Gestalten / Lüling Sauer Architekten, Berlin

    HighTech – LowTech oder einfach nur robust?!
    Elisabeth Endres, Technische Universität München, EuroTech Universities, Lehrstuhl für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen / Ingenieurbüro Hausladen, München

    RE:frame Energieeffizienz – neue Ideen für klimafreundliche Gebäude –Beiträge aus der Praxis
    Andreas Kuhlmann, Deutsche Energie-Agentur DENA

    Gespräch mit:
    Elisabeth Endres
    Prof. Claudia Lüling
    Prof. Eike Roswag-Klinge
    Andreas Kuhlmann
    Christian Bruch, Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW)

  • 15:30 Uhr: Kaffeepause

  • 16:00 Uhr: Blockchain – ein neues Wundermittel für die Bauindustrie?
    Dr. Gereon Uerz, ARUP, Leiter des Bereichs Foresight, Berlin
    Matthias Geipel, ARUP, Berlin

    Welchen Beitrag kann die Digitalisierung zum zukunftsfähigen Bauen leisten?
    Analog, Digital, Dialog – Gebaute Innovationen auf dem Prüfstand
    Dr. Matthias Rippmann, ETH Zürich, Institute of Technology in Architecture

    Integratives Computerbasiertes Planen und Bauen
    Prof. Achim Menges, Universität Stuttgart, Institut für Computerbasiertes Entwerfen und Baufertigung (ICD), Menges Scheffler Architekten, Frankfurt am Main

    Gespräch mit:
    Prof. Achim Menges
    Dr. Matthias Rippmann
    Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
    Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin Bundesarchitektenkammer
    Reinhard Quast, Präsident Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V.
    Hans-Ullrich Kammeyer, Präsident Bundesingenieurkammer

  • 18:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Akkreditierungshinweise

Eine vorhergehende namentliche Anmeldung bei der BMI-Pressestelle ist für die Berichterstattung von dieser Veranstaltung zwingend erforderlich. Jahresakkreditierungen des Bundespresseamtes oder jegliche andere Dauerakkreditierungen gelten für diesen Termin nicht.

Eine Anmeldung kann bis zum 11. Januar 2019, 12:00 Uhr ausschließlich online erfolgen.

Nachakkreditierungen vor Ort sind NICHT möglich.

Einlassausweise werden vor Ort ausschließlich an zuvor angemeldete Journalistinnen und Journalisten ausgegeben. Bitte halten Sie zusätzlich zu Ihrer Anmeldung Ihre Presseausweise und einen amtlichen Lichtbildausweis bereit.

Aus organisatorischen Gründen (Taschenkontrolle und Durchsicht der mitgeführten technischen Ausrüstung wie Foto-, TV-Kameras, Live-U´s etc) sollten sich Journalistinnen und Journalisten am 14. Januar 2019 bis spätestens 10:45 Uhr bei der Akkreditierungsstelle am Veranstaltungsort einfinden. Sie werden von der Akkreditierungsstelle unmittelbar zur Veranstaltung geleitet.
Nach dem genannten Zeitpunkt kann ein rechtzeitiger Zugang zur Veranstaltung nicht gewährleistet werden. Bei erheblicher Verspätung ist eine Teilnahme ggf. nicht mehr möglich.

Pressearbeitsplätze sind am Veranstaltungsort nicht eingerichtet. Parkmöglichkeiten bestehen in sehr beschränkter Zahl im öffentlichen Verkehrsraum oder in nahegelegenen öffentlichen (kostenpflichtigen) Tiefgaragen.

Weitere Hinweise

Eine Akkreditierung für diese Konferenz gilt nicht als Akkreditierung für die Messe Bau 2019 und umgekehrt.

Für die Messe Bau 2019 akkreditieren Sie sich bitte unmittelbar bei der Messe München.