Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Ein Schloss auf einer Platine Quelle: Andrea Danti / shutterstock.com
Meldung · IT & Digitalpolitik · 01.03.2018

"Deutschland hat mit dem IVBB eines der sichersten Regierungsnetzwerke der Welt!"

Statement des Bundesinnenministers de Maizière zum Cyberangriff auf den IVBB

"Es handelt sich bei dem technisch anspruchsvollen und von langer Hand geplanten Angriff auf die Kommunikationsnetze der Bundesregierung um einen ernst zu nehmenden Vorgang. Er belegt, was wir seit langem wissen und sagen: Verschiedenste Akteure gefährden die Cybersicherheit aus unterschiedlichsten Interessen heraus. Die Sicherheit im Cyberraum ist daher für die Bundesregierung insgesamt ein sehr hohes Gut. Wichtige Fortschritte konnten in den letzten Jahren erreicht werden. Selbstverständlich steht dabei gerade die Sicherheit der Regierungskommunikation im besonderen Fokus. Auch der aktuelle Vorgang ändert nichts an dem klaren Befund: Deutschland ist hier gut aufgestellt und hat mit dem IVBB eines der sichersten Regierungsnetzwerke der Welt!

Der aktuelle Vorgang zeigt auch, dass unsere Sicherheitsbehörden erfolgreich gearbeitet haben. Es ist ein Erfolg, dass der Hackerangriff auf das Netz des Bundes isoliert und unter Kontrolle gebracht werden konnte. Der hoch professionelle Angreifer wurde dabei – kontrolliert von den Sicherheitsbehörden – beobachtet, um weitere Erkenntnisse über den Angriffsmodus und Zielsetzung des Angreifers zu erhalten und fallgerechte Sicherheitsmaßnahmen im IVBB und bei den betroffenen Behörden einzuleiten. Diese Maßnahmen sind noch nicht abgeschlossen."