Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Deutsche Polizisten und polnische Grenzschutzbeamte bei einer Straßenkontrolle Quelle: BMI
Meldung · 11.01.2018

Gute Zusammenarbeit in der Grenzregion

Zehn Jahre Gemeinsames Zentrum der deutsch-polnischen Polizei- und Zollzusammenarbeit

Das Gemeinsame Zentrum der deutsch-polnischen Polizei- und Zollzusammenarbeit in Swiecko feiert heute sein zehnjähriges Bestehen. Dazu besuchten zahlreiche Vertreter der beteiligten Behörden und Ministerien die Dienststelle an der deutsch-polnischen Grenze.

Gemeinsam schauten sie auf das bisher Erreichte zurück. Dabei wurden besonders verdiente Mitarbeiter des Gemeinsamen Zentrums vom Präsidenten der Bundespolizeidirektion Berlin, Thomas Striethörster, und einem Vertreter der polnischen Wojewodschaft Lebuser Land gemeinsam mit Plaketten ausgezeichnet.

Viel Lob und Anerkennung

An der Feierstunde nahm auch der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Günter Krings teil. In seiner Ansprache würdigte er die zentrale Rolle des Gemeinsamen Zentrums bei der Polizei- und Zollzusammenarbeit in der Grenzregion: "Das Zentrum leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur erfolgreichen Zusammenarbeit der Polizei- und Zollbehörden von Deutschland und Polen. Allein im vergangenen Jahr haben Deutschland und Polen hier in Swiecko 21.707 Informationen und Ersuchen ausgetauscht und bearbeitet."

Bundesinnenminister Thomas de Maizière ließ anlässlich des Jubiläums ebenfalls Grüße ausrichten: "Polen ist nun schon seit zehn Jahren Teil des Schengen-Raums und ein guter und wichtiger Partner. Auf dieser Basis haben wir seinerzeit das Gemeinsame Zentrum in Świecko eingerichtet, um insbesondere unsere Polizeizusammenarbeit zu stärken. Der Erfolg gibt uns Recht. Die Kooperation hat sich bestens etabliert. Gemeinsam bekämpfen wir Gefahren in der Grenzregion effektiv und konsequent. Świecko ist ein Beispiel für ausgezeichnete partnerschaftliche Polizeiarbeit im Schengen-Raum, die wir künftig genauso konstruktiv und wirkungsvoll fortsetzen wollen."

Bewährte Zusammenarbeit im gemeinsamen Zentrum

Im Gemeinsamen Zentrum in Swiecko arbeiten insgesamt 43 deutsche und 23 polnische Polizisten und Zöllner an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zusammen. Von deutscher Seite sind neben der Bundespolizei und dem Zoll die Landespolizeien von Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern vertreten.

  • 43deutschePolizisten und Zöllner

  • 23polnischePolizisten und Zöllner

  • 24/7gemeinsamim Einsatz

Das Zentrum dient vor allem dem Informationsaustausch zwischen den beteiligten Behörden. Daneben erarbeiten diese gemeinsame Lagebilder. Auch grenzüberschreitende Einsätze werden gemeinsam vorbereitet und koordiniert.

Hinweis zum Datenschutz

Für das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Für die weitere Nutzung der Webseite ist es notwendig, dass Sie diese Hinweise akzeptieren

OK