Bundesministerium des Inneren

Nahaufnahme des Kunstwerkes Reformation! Quelle: Uwe Gaasch
Meldung · Gesellschaft & Integration · 11.10.2017

Über den Glauben "reflektieren"

Bundesinnenministerium fördert Kunstinstallation zum Reformationsjubiläum im Berliner Dom.

Aus Anlass des 500. Jahrestags der Reformation ist aktuell im Altarraum des Berliner Doms eine rund 14 Meter hohe Spiegelskulptur ausgestellt. Das Kunstwerk besteht aus 70 Spiegeln beziehungsweise Spiegelplatten, die die originalen Bilder im Altarraum verdecken. Die Installation mit dem Namen "REFORMATION!" stammt vom Berliner Künstler Philipp von Matt.

Das Kunstwerk wurde zum großen Teil aus Spenden finanziert. Das Bundesministerium des Innern hat das Projekt aus Mitteln zur Vorbereitung und Durchführung des Reformationsjubiläums unterstützt.

Nahaufnahme des Kunstwerkes Reformation! Nahaufnahme des Kunstwerkes Reformation! (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Spiegelinstallation im Berliner Dom Quelle: Uwe Gaasch

Das Gewohnte in Frage stellen

Die Installation soll Sehgewohnheiten in Frage stellen und zu Diskussionen über die Bedeutung der Reformation für das Leben heute, den Glauben und seine Bildersprache herausfordern. Damit wird ein Grundgedanke Martin Luthers aufgegriffen, der dazu aufgefordert hat, über uns, unseren Glauben und unsere Gottesbeziehung zu "reflektieren". Die Spiegel reflektieren das Tageslicht aus der Hauptkuppel in den Kirchenraum. Der Blick des Betrachters wird dabei auf die Christusfigur gelenkt, die sich im Mittelpunkt der Spiegelinstallation befindet: Vor den Spiegeln schwebt ein hölzerner italienischer Kruzifixus aus dem 14. Jahrhundert, eine Leihgabe des Diözesanmuseums Bamberg.

Zusammen mit den Ländern und Kommunen sowie der Evangelischen Kirche und der Zivilgesellschaft lädt der Bund anlässlich des 500. Reformationsjubiläums dazu ein, sich mit der Reformation und ihren Folgen für unser Land und für Europa, aber auch mit ihren weltweiten Wirkungen auseinanderzusetzen. Hierzu wurde ein umfangreiches und vielfältiges Programm - unter anderem aus Ausstellungen, Tagungen, Konzerten - aufgelegt.

Informationen zur Ausstellung

Die Kunstinstallation im Berliner Dom ist noch bis zum 12.November 2017 zu sehen. Das Projekt wird durch Begleitmaterialien und in Führungen erläutert. Weitere Veranstaltungen zu dem Kunstprojekt finden am 18. Oktober um 20:00 Uhr und am 24. Oktober um 18:30 Uhr statt.