Bundesministerium des Inneren

Logo des Förderpreises Helfende Hand Quelle: BMI
Meldung · Bevölkerungsschutz · 12.09.2017

Finalisten für den Förderpreis "Helfende Hand 2017" stehen fest

15 Projekte hoffen auf Aufzeichnung für ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz

Nachdem auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Bewerbungen für den Förderpreis „Helfende Hand“ aus allen Regionen Deutschlands eingegangen waren, werden heute die 15 nominierten Projekte bekannt gegeben. Mit der Auszeichnung, die jedes Jahr vom Bundesinnenminister vergeben wird, soll das ehrenamtliche Engagement im Bevölkerungsschutz anerkannt und gefördert werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich für die drei Kategorien "Jugend und Nachwuchs", "Innovative Konzepte" und "Unterstützung des Ehrenamts" bewerben. Die Jury der "Helfenden Hand" hat jeweils fünf Projekte für jede Kategorie ausgewählt.

Am 27. November 2017 werden den Gewinnerinnen und Gewinnern die Preise im Bundesministerium des Innern durch Minister de Maizière verliehen.

Wählen Sie Ihr Lieblingsprojekt!

Eines der 15 Projekte darf sich dabei auch in diesem Jahr wieder über den Publikumspreis freuen. Auf der Website "Helfende Hand" können Sie sich über alle nominierten Projekte informieren.

Dort können Sie ab dem 12. September 2017 Ihre Stimme für Ihren Favoriten abgeben.

Viele Menschen geben ehrenamtlich ihr Bestes im Zivil- und Katastrophenschutz

2009 hatte Dr. Thomas de Maizière den Förderpreis "Helfende Hand" ins Leben gerufen, um ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz zu fördern. Entsprechend zufrieden zeigte sich der Bundesinnenminister heute mit den vielen guten Vorschlägen bei den Bewerbungen um den Förderpreis und würdigte die beeindruckende Arbeit der Ehrenamtlichen im Bevölkerungsschutz.

"Die rund 1,7 Millionen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bilden die tragende Säule unseres Hilfeleistungssystems. Ihr Engagement anzuerkennen und öffentlich wertzuschätzen, ist das Ziel unseres Förderpreises. Ich freue mich schon darauf, die Gewinner der "Helfenden Hand 2017" bei der Preisverleihung am 27. November auch persönlich kennenzulernen. Die stillen Helden, die helfen, wenn ihre Hilfe gebraucht wird, sind Vorbilder für unsere Gesellschaft", so der Bundesinnenminister.