Bundesministerium des Inneren

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière mit William Lacy Swing, IOM-Direktor Quelle: BMI
Meldung · Migration · 11.08.2017

"Vertrauensvolle Zusammenarbeit in Migrationsfragen"

Bundesinnenminister de Maizière trifft IOM-Generaldirektor Swing

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière hat sich heute in Berlin mit William Lacy Swing, dem Generaldirektor der Internationalen Organisation für Migration (IOM) getroffen.

De Maizière und Swing tauschten sich im kleinen Kreis aus und unterstrichen dabei erneut die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in Belangen von Migrations- und Flüchtlingsfragen. Der IOM-Generaldirektor lobte Deutschland in diesem Zusammenhang als "internationales Vorbild für Migrationsmanagement".

Gemeinsam mit IOM hatte das Bundesministerium des Innern beispielsweise im Februar 2017 das neue Rückkehrförderprogramm StarthilfePlus eingeführt. Für die Finanzierung dieses Programms hat der Bund für das Jahr 2017 zusätzlich 40 Mio. EUR zur Verfügung gestellt. StarthilfePlus soll insbesondere für diejenigen Personen, deren Erfolgschancen im Asylverfahren sehr gering sind, einen finanziellen Anreiz zur freiwilligen Rückkehr schaffen.

Thematisiert wurden im Rahmen des heutigen Gesprächs unter anderem Handlungsansätze in Nordafrika - insbesondere in Libyen - sowie Fragen des Resettlements, der freiwilligen Rückkehr und der Reintegration.

Im Vorfeld des Termins hatte Swing an einem gemeinsamen Treffen der Bundeskanzlerin mit Flüchtlingshochkommissar Grandi und IOM teilgenommen.

Das letzte Treffen zwischen de Maizière und Swing fand im November 2016 im Rahmen der vierten jährlich stattfindenden Hochrangigen Konsultation mit IOM statt.