Bundesministerium des Inneren

Bundesinnenminister de Maizière spricht mit einem Polizisten in Einsatzkleidung Quelle: Henning Schacht
Meldung · Sicherheit · 08.08.2017

Frauen und Männer für besondere Fälle

Bundesinnenminister de Maizière eröffnet neue Direktion Spezialkräfte der Bundespolizei in Berlin

Zum 1. August 2017 wurde die neue Bundespolizeidirektion 11 eingerichtet. Sie bündelt verschiedene spezialisierte Bereiche der Bundespolizei in einer Behörde. Dadurch sollen komplexe Einsätze im In- und Ausland besser bewältigt werden können.

Zur Eröffnung besuchten Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann, die neue Direktion Spezialkräfte der Bundespolizei in Berlin.

Bundesinnenminister de Maizière spricht mit einem Polizisten in Einsatzkleidung Bundesinnenminister de Maizière spricht mit einem Polizisten in Einsatzkleidung (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Eröffnung der neuen Direktion Spezialkräfte der Bundespolizei Quelle: Henning Schacht Bundesinnenminister de Maizière im Gespräch mit den Einsatzkräften

Der Minister nutzte die Gelegenheit, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Gespräch zu kommen. Dabei haben sich die verschiedenen Organisationsbereiche kurz präsentiert.

Die neue Direktion reihe sich in die die vielen gesetzgeberischen und organisatorischen Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit in Deutschland ein. "Die heutige Eröffnung einer neuen Bundespolizeidirektion 11 ist ein weiterer Schritt in diese Richtung, ein weiterer Baustein für eine sich verändernde Sicherheitsarchitektur in Deutschland.", so der Minister.

Bündelung der Spezialbereiche der Bundespolizei

Zur neuen Bundespolizeidirektion 11 gehören:

  • Spezialkräfte GSG 9 der Bundespolizei
  • Bundespolizei-Fliegergruppe
  • Polizeiliche Schutzaufgaben Ausland der Bundespolizei
  • Besondere Schutzaufgaben Luftverkehr der Bundespolizei
  • Einsatz- und Ermittlungsunterstützung der Bundespolizei

Darüber hinaus wurde die Fachverantwortung für die Entschärfungsdienste der Bundespolizei der neuen Direktion übertragen.

Ziele der Neuorganisation

Durch die Neuorganisation sind die Spezialbereiche künftig unter einer zentralen Führungs- und Einsatzstruktur gebündelt. Auf diese Weise können die besonderen Kompetenzen der Bundespolizei bestmöglich verzahnt und vereinheitlicht werden.

Zudem werden dank der Bündelung die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erhöht. Dadurch wird die Krisen- und Reaktionsfähigkeit der Bundespolizei vor allem in komplexen Einsatzlagen Lagen, wie etwa Terroranschlägen, gestärkt.

"Wir wollen hier ein Kompetenzzentrum aufbauen, was für die Vor- und Nachbereitung von besonders schwierigen Lagen Rezepte entwickelt.", erklärte de Maizière. Die neue Direktion solle zudem dazu beitragen, gemeinsame Einsätze zwischen Bund und Ländern künftig besser koordinieren zu können.

Weitere Informationen