Bundesministerium des Inneren

Staatssekretär Dr. Ole Schröder (5. v. l.) und Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble (mittig) bei der Vorstellung der Sportsonderbriefmarken
Meldung · Sport · 03.05.2017

Briefmarken sammeln und Gutes tun

Briefmarken-Serie "Für den Sport 2017" und Sondermünze "50 Jahre Deutsche Sporthilfe" vorgestellt

Bundesfinanzminister Dr. Schäuble hat heute die neue Briefmarken-Serie "Für den Sport 2017" und die Sondermünze "50 Jahre Deutsche Sporthilfe" präsentiert. Die Feierliche Übergabe fand im Quartier Zukunft der Deutschen Bank in Berlin statt.

In Empfang genommen wurden die neuen Briefmarken und die Sondermünze vom Parlamentarischen Staatssekretär im BMI, Dr. Ole Schröder und von Werner Klatten dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Deutschen Sporthilfe.

Förderung von "Leistung, Fairplay, Miteinander"

Die drei neuen Sonderbriefmarken des Jahres 2017 greifen das Motto des aktuellen Förderkonzepts der Stiftung "Deutsche Sporthilfe" auf. Im Vordergrund der Sportförderung stehen "Leistung, Fairplay, Miteinander". Die Marken zeigen Sportlerinnen und Sportler der drei klassischen olympischen Sportarten Schwimmen, Fechten und Rudern in Aktion.

Sonderbriefmarke "Leistung" (Grafiker: Wilfried Korfmacher) Sonderbriefmarke "Leistung" (Grafiker: Wilfried Korfmacher) (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Sonderbriefmarke

"Fechten, Schwimmen und Rudern stehen dabei exemplarisch für die Sport- und Bewegungsvielfalt in unserem Land, die die Menschen begeistert und bewegt." erklärte Ole Schröder. Für die anstehenden Weltmeisterschaften - eine davon in Leipzig - wünschte er den Athletinnen und Athleten dieser Disziplinen viel Erfolg.

Mit der aktuellen Briefmarkenserie und der Sondermünze unterstützt das Bundesministerium der Finanzen die Stiftung "Deutsche Sporthilfe". Seit 1968 werden die Sportmarken zugunsten der Sporthilfe aufgelegt. In den vielen Jahren sind dem Spitzensport aus den Erlösen der Zuschlagsbriefmarken über 130 Mio. Euro an Fördermitteln zu Gute gekommen.

"Die im Sport vermittelten Werte wie Teamgeist, Toleranz und Fairplay bereichern unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Und dies drückt sich eben auch dadurch aus, dass viele Bürgerinnen und Bürger beim Briefmarkenkauf in ihrer Postfiliale oder auch im Internet einige Cent drauf legen und Zuschlagsmarken kaufen. So leisten auch sie mit wenig Geld einen Beitrag für den Sport und damit eben auch für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft.", so der Parlamentarische Staatssekretär.

Jubiläum der Deutschen Sporthilfe

20-Euro-Silbermünze - 50 Jahre Deutsche Sporthilfe (Künstlerin: Adelheid Fuss) 20-Euro-Silbermünze - 50 Jahre Deutsche Sporthilfe (Künstlerin: Adelheid Fuss) (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Silbermünze

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Deutschen Sporthilfe in diesem Jahr wurde vom Bundesministerium der Finanzen zusätzlich eine Sondermünze im Wert von 20 Euro herausgegeben. Diese wurde heute ebenfalls vorgestellt. Die Silbermünze zieren Athletinnen und Athleten beim Sport.

Das Münzhandelshaus MDM aus Braunschweig startet rund um diese Sondermünze zudem ein besonderes Förder-Engagement. MDM wird die erste Benefiz-Münze mit Wohltätigkeitsring zum Preis von 22 Euro auflegen, 2 Euro fließen an die Sporthilfe als Benefiz-Erlös.

An der feierlichen Präsentation nahm auch die Bogenschützin Lisa Unruh teil. Sie hatte zuletzt bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro eine Silbermedaille geholt. Die Athletin demonstrierte vor Ort beim Bogenschießen ihr Können und traf zielsicher "ins Schwarze" beziehungsweise die neue Briefmarke.

Weitere Informationen