Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

auf der Bühne Quelle: BfDT
Meldung · Heimat & Integration · 23.05.2013

Verfassungstag 2013: "Botschafter für Demokratie und Toleranz" geehrt

Bundesregierung würdigt herausragendes zivilgesellschaftliches Engagement beim Festakt des Bündnisses für Demokratie und Toleranz.

Bürgerschaftliches und zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz sind tragende Säulen gesellschaftlichen Zusammenhalts und des freiheitlich-demokratischen Gemeinwesens. Zur Stärkung dieses Engagements wurde daher am 23. Mai 2000 das "Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt" durch die Bundesministerien des Innern und der Justiz gegründet.

Alljährlicher Höhepunkt ist neben dem zuvor stattfindenden Jugendkongress der Festakt am Tag des Grundgesetzes, dem 23. Mai, mit der Verleihung des Preises "Botschafter für Demokratie und Toleranz". Die diesjährigen Auszeichnungen im Berliner Delphi-Filmpalast nahmen für die Bundesregierung die Staatssekretärinnen Frau Cornelia Rogall-Grothe (Bundesministerium des Innern) und Frau Dr. Birgit Grundmann (Bundesministerium der Justiz) vor.

Geehrt wurden dabei die "Malteser Migranten Medizin" am Marienhospital in Darmstadt sowie der Sozialarbeiter Herr Ismail "Issi" Öner, Berlin.

Die weiteren Preisträger, ausgezeichnet durch Mitglieder des Beirats des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, waren der Journalist Herr Ulrich Hauser, die Initiative Akubiz e.V., Pirna und Frau Waltraud Klingbeil aus Insel/Sachsen-Anhalt.

Weitere Informationen

Hinweis zum Datenschutz

Für das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Für die weitere Nutzung der Webseite ist es notwendig, dass Sie diese Hinweise akzeptieren

OK