Bundesministerium des Inneren

Plakat
Meldung · Gesellschaft & Integration · 23.01.2013

Studierenden-Wettbewerb 2013: "Reformation und Toleranz: Was bedeuten Identität und Toleranz heute?"

Es werden Einzelpreise bis zu 2.500 € ausgelobt. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2013.

Im Jahr 2017 jährt sich zum 500. Mal der Beginn der Reformation, ein Ereignis von welthistorischer Bedeutung für das Christentum und die christlichen Religionsgemeinschaften, das auch weitreichende Auswirkungen in den Bereichen Politik, Recht, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Bildung hatte und hat.

Das Themenjahr 2013 der "Lutherdekade" widmet sich der Geschichte, der Gegenwart und der Zukunft von Reformation und Toleranz. Mit dem Thema:"Reformation und Toleranz: Was bedeuten Identität und Toleranz heute?" startet das Bundesinnenministerium seinen diesjährigen Studierenden-Wettbewerb.

Es bietet die Chance, das Reformationsjubiläum und seine Bedeutung sichtbar zu machen sowie die vielfach inhalts- und konturlos verwandten Begriffe "Identität" und "Toleranz" mit Inhalt zu füllen und aufzuzeigen, wie sie im Alltag gelebt werden können und sich mit Fragen, wie:

  • Was macht unsere Identität aus?
  • Was bedeutet Toleranz für das Zusammenleben von Menschen verschiedener Religionen und Weltanschauungen?
  • Gibt es Grenzen für Toleranz und wo müssen sie gezogen werden?

zu beschäftigen.

Heute sind Sie gefragt, hierzu Ihre Ideen in Wort und Bild in den Wettbewerbskategorien Wissenschaftliche Arbeit, Essay/Reportage oder Fotografie/Film zu fassen.

Es werden Einzelpreise bis zu 2.500 Euro ausgelobt. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2013.

Weitere Informationen