Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Dienstgebäude Quelle: BPOL
BPOL

Bundes­polizei

Die Bundespolizei untersteht dem Bundesministerium des Innern. Im Sicherheitssystem der Bundesrepublik Deutschland nimmt sie umfangreiche und vielfältige polizeiliche Aufgaben wahr

Wesentliche Aufgaben

Grenzpolizeilicher Schutz des Bundesgebietes

Als Grenzpolizei schützt die Bundespolizei 3.700 Kilometer Landgrenze und 700 Kilometer Seegrenze.

Bahnpolizei

Das Streckennetz der Bahn umfasst 34.000 Kilometer mit etwa 5.700 Bahnhöfen. Aufgabe der Bahnpolizei ist es, das gesamte Streckennetz im Bahnverkehr sowie die Bahnhöfe vor Angriffen auf die Sicherheit zu schützen.

Luftsicherheit

Im Bereich der Luftsicherheit ist die Bundespolizei an 14 großen deutschen Flughäfen zuständig für die Sicherheit des Luftverkehrs.

Schutz von Verfassungsorganen des Bundes

Die Bundespolizei schützt die aus polizeilicher Sicht gefährdeten Verfassungsorgane des Bundes gegen Störungen und Gefahren. Hierzu gehören z. B. das Bundespräsidialamt, das Bundeskanzleramt, das Bundesverfassungsgericht und die Zentrale der Deutschen Bundesbank.

Die Bundespolizei unterstützt den Präsidenten des Deutschen Bundestages bei der Wahrnehmung des Hausrechtes und der Polizeigewalt im Gebäude des Bundestages, das Auswärtige Amt bei der Wahrnehmung von Schutzaufgaben an mehr als 70 deutschen Auslandsvertretungen und das Bundeskriminalamt bei der Durchführung seiner Personenschutzaufgaben.

Unterstützung von Bundesbehörden und der Polizeien der Länder

Zudem werden Bundes- und Landesbehörden bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben durch die Bundespolizei unterstützt, sofern diese um Amtshilfe bitten. Beispielsweise durch die Bereitstellung von Einsatzmitteln und Personal oder dem Austausch von Informationen und Daten.

Die Länderpolizeien werden durch die Bundespolizei auf Anforderung insbesondere bei der Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (z. B. bei Demonstrationen oder Großveranstaltungen), bei Naturkatastrophen oder einem besonders schweren Unglücksfall unterstützt.

Auch zur Abwehr einer drohenden Gefahr für den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder und zur Abwehr einer drohenden Gefahr für die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder unterstützt die Bundespolizei die Länder.

Darüber hinaus wirkt die Bundespolizei an polizeilichen Aufgaben unter internationaler Verantwortung mit und nimmt Aufgaben auf hoher See (einschließlich Umweltschutz und schifffahrtspolizeilicher Tätigkeit) wahr.

Aufbau

Mit mehr als 41.500 Beschäftigten - von denen rund 34.000 voll ausgebildete Polizeivollzugsbeamtinnen und -beamte sind - ist die Bundespolizei eine bundesweit verfügbare Polizei von hohem Einsatzwert, die einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der inneren Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa leistet.

Als Bundesoberbehörde erfüllt das Bundespolizeipräsidium in Potsdam zentrale Steuerungsaufgaben für die gesamte Bundespolizei. Die regionalen Bundespolizeidirektionen mit ihren nachgeordneten Bundespolizeiinspektionen stellen die Präsenz der Bundespolizei im gesamten Bundesgebiet sicher.

Die Direktion Bundesbereitschafts­polizei in Fuldatal mit den nachgeordneten Bundes­polizei­abteilungen an 10 über das gesamte Bundesgebiet verteilten Standorten trägt für die verbandspolizeiliche Komponente der Bundespolizei Verantwortung.

Für die Aus- und Fortbildung innerhalb der Bundespolizei ist die Bundespolizeiakademie in Lübeck zentral zuständig.

Bundes­polizei im Überblick

  • 3.288.565 T € Etat

  • 41.608 Beschäftigte

Kartenausschnitt
Bundespolizei
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam