Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Reisepässe aus unterschiedlichen Ländern

Staats­angehörigkeit

Das Staats­angehörigkeits­recht ist ein zentraler Aspekt der staatlichen Ordnung. Erst durch die Staats­angehörigkeit wird das Staatsvolk bestimmt. Das Staatsvolk ist eines der konstitutiven Elemente, die einen Staat erst zu einem Staat machen. Aus der Zugehörigkeit zu diesem Staatsvolk folgt eines der wichtigsten Rechte: die Mitwirkung an der Ausübung der Staats­gewalt durch Wahlen und Abstimmungen. Die Staats­angehörigkeit stellt somit das rechtliche Band dar, das den Bürger mit seinem Staat verbindet. Entsprechend wird als Staats­angehöriger jemand bezeichnet, der einem bestimmten Staat angehört.

Hinweis zum Datenschutz

Für das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Für die weitere Nutzung der Webseite ist es notwendig, dass Sie diese Hinweise akzeptieren

OK