Bundesministerium des Inneren

Randalierer und Aktivisten des Schwarzen Blocks ziehen in Hamburg durch das Schanzenviertel Quelle: Markus Scholz / dpa / picture alliance
Artikel · Sicherheit

Links­extremismus

Linksextremisten lehnen unsere staatliche Ordnung ab und wollen eine andere Gesellschaftsform etablieren. Daher gehen vom Linksextremismus Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung Deutschlands aus.

Linksextremisten wollen unsere bestehende, freiheitliche demokratische Grundordnung beseitigen. An deren Stelle soll – je nach ideologischer Ausrichtung – eine sozialistische beziehungsweise kommunistische Gesellschaft oder eine "herrschaftsfreie", anarchistische Gesellschaft treten.

  • Das linksextremistische Spektrum in Deutschland

  • 26.700

    Personen gehören zum linksextremistischen Spektrum

  • 19.000

    Mitglieder und Anhänger revolutionär-marxistisch ausgerichteter Parteien und Organisationen

  • 7.700

    gewaltorientierte Linksextremisten

  • Stand Ende 2015

Gefahr durch gewalt­bereite Links­extremisten

Die gravierendste Bedrohung für die öffentliche Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland aus dem linksextremistischen Spektrum geht von den gewaltorientierten Linksextremisten aus. Diese gehören ganz überwiegend der autonomen Szene an.

Autonome lehnen jede Form von staatlichen und gesellschaftlichen Normen ab. Dabei wollen Autonome – wie alle Linksextremisten – im Kern das "herrschende System" überwinden.

Die Anwendung von Gewalt – auch gegen Personen – ist für Autonome ein legitimes Mittel zur Durchsetzung ihrer Ziele. Sie rechtfertigen Gewalt als angeblich erforderlich gegen die "strukturelle Gewalt" eines "Systems von Zwang, Ausbeutung und Unterdrückung". Gemeint ist damit die staatliche Ordnung in Deutschland, die sie in ihren Augen unterdrückt.

Hohes Niveau links­extremistischer Gewalt­taten

Obwohl die Zahl linksextremistischer Gewalttaten im Vergleich zum Vorjahr abgenommen hat, bewegt sie sich auch 2016 weiterhin auf hohem Niveau. Dies ist Anlass für die Bundesregierung, gegenüber linksextremistischen Bestrebungen im Allgemeinen und gewaltbereiten Linksextremisten im Besonderen wachsam zu sein und gegebenenfalls Maßnahmen einzuleiten.

  • Linksextremistische Gewalttaten im Jahr 2016

  • 1.201

    linksextremistische Gewalttaten

  • 638

    Körperverletzungen

  • 134

    Brandstiftungen

  • Linksextremistische Gewalttaten im Jahr 2015

  • 1.608

    linksextremistische Gewalttaten

  • 986

    Körperverletzungen

  • 69

    Brandstiftungen