Bundesministerium des Inneren

Vier Aktenordner werden mit zwei Händen gehalten Quelle: racorn / shutterstock.com
Artikel · Moderne Verwaltung

Interne Revision

Interne Revision ist ein vornehmlich präventiv ausgerichtetes Instrument der Verwaltungskontrolle. Sie hat eine beratende und empfehlende Funktion.

Die Interne Revision ist eine eher präventiv ausgerichtete Einheit. Sie dient der Kontrolle der Verwaltung. Daneben hat sie eine beratende oder empfehlende Funktion. Sie bewertet die Rechtmäßigkeit und die Effizienz der Verwaltung. Ihre Tätigkeit ist unabhängig und objektiv. Die Berichterstattung erfolgt an die Behördenleitung.

Grundlage sind die am 21. Dezember 2007 von den Ressorts beschlossenen "Empfehlungen für Interne Revisionen in der Bundesverwaltung". Die Empfehlungen wurden von Innenrevisoren der Bundesverwaltung im Austausch mit der Wissenschaft und Wirtschaft unter Federführung des Bundesinnenministeriums erarbeitet. Sie geben konkrete Hinweise zum Aufbau und Einsatz einer Internen Revision.

Flankiert werden die Empfehlungen durch die im Jahr 2012 veröffentlichten Leitlinien des Bundesrechnungshofs (BRH) zur Internen Revision.