Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Laptop mit einem Kabel, das zu einem Briefumschlag geformt ist Quelle: Atomic Imagery / Getty Images
Artikel · Moderne Verwaltung

De-Mail: sichere und ver­schlüsselte Kommunikation

Mit De-Mail werden elektronische Nachrichten verschlüsselt, geschützt und optional auch nachweisbar verschickt. Das geht so einfach wie mit einer herkömmlichen E-Mail

De-Mail ermöglicht eine vertrauliche und nachweisbare elektronische Kommunikation: Versand, Empfang und Inhalte von De-Mails können rechtswirksam nachgewiesen werden.

Jeder Nutzer muss sich vor Eröffnung seines De-Mail-Kontos, das nur von ihm genutzt werden kann, beim De-Mail-Anbieter seiner Wahl ausweisen. Bei De-Mail kann sich daher niemand hinter einer falschen Identität verstecken.

Auflistung der Vorteile der elektronischen Korrespondenz per De-Mail: verschlüsselte Transportwege, geschützte Daten, geschlossener Nutzerkreis, Identifizierung aller Teilnehmer, verbindlich und nachweisbar Auflistung der Vorteile der elektronischen Korrespondenz per De-Mail: verschlüsselte Transportwege, geschützte Daten, geschlossener Nutzerkreis, Identifizierung aller Teilnehmer, verbindlich und nachweisbar (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Vorteile der elektronischen Korrespondenz per De-Mail Quelle: BMI Vorteile der elektronischen Korrespondenz per De-Mail

De-Mails sind auf dem Transportweg immer verschlüsselt und werden verschlüsselt abgelegt. Ein Mitlesen oder Verändern einer De-Mail ist daher nicht möglich.

Zusätzlich zu der Standard-Transportverschlüsselung können De-Mails optional auch Ende-zu-Ende-verschlüsselt werden. Diese Möglichkeit, (besonders vertrauliche) Dokumente zusätzlich zu schützen, ist so einfach gestaltet, dass sie auch von weniger versierten Anwendern genutzt werden kann.

Deckblatt

Download · 01.02.2016 Informationsbroschüre De-Mail

Die Informationsbroschüre "De-Mail - Sicherer elektronischer Nachrichtenverkehr – einfach, nachweisbar und vertraulich" hält weiterführende Informationen über De-Mail für Sie bereit.

PDF, 2MB, Datei ist nicht barrierefrei

Gesetzlich geregeltes Sicherheitsniveau

Die Mindestanforderungen an den sicheren elektronischen Nachrichtenaustausch per De-Mail regelt das "Gesetz zur Regelung von De-Mail-Diensten und zur Änderung weiterer Vorschriften" (De-Mail-Gesetz). Diese Mindestanforderungen gelten für alle De-Mail-Anbieter in gleicher Weise. Ihre Einhaltung wird regelmäßig überprüft. De-Mail basiert daher auf einem einheitlichen und staatlich geprüften Sicherheitsniveau.

Für die Zulassung von De-Mail-Anbietern ist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zuständig. Derzeit besitzen die Deutsche Telekom AG, T-Systems, die Mentana-Claimsoft GmbH und die 1&1 De-Mail GmbH (mit den Marken 1&1, GMX und WEB.de) diese staatliche Zulassung.

Digitaler Bürgerservice mit De-Mail

Weil mit De-Mail elektronische Nachrichten und Dokumente nur von zuvor eindeutig identifizierten Personen versendet werden können, ist es möglich, auch behördliche Anliegen mit De-Mail zu erledigen. Viele Verwaltungsvorgänge können so schneller und effizienter bearbeitet werden. Deshalb bieten immer mehr Behörden in Deutschland Bürgerinnen und Bürgern an, per De-Mail mit ihnen zu kommunizieren.

Anhand gesetzlich geregelter Versandoptionen kann auch rechtlich relevante Korrespondenz - die eine nachweislich fristgerechte Zustellung erfordert - per De-Mail verschickt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es zudem möglich, die in zahlreichen Dienstleistungen von Behörden erforderliche Schriftform durch eine De-Mail zu ersetzen.

Die Behörden des Bundes sind durch das "Gesetz zur Förderung der elektronischen Verwaltung sowie zur Änderung weiterer Vorschriften" (E-Government-Gesetz) sogar verpflichtet, einen Zugang für De-Mail zur Verfügung zu stellen. Auch das Bundesinnenministerium ist über sein zentrales De-Mail-Postfach zu erreichen.

Über weitere Nutzungsmöglichkeiten und Teilnehmer des De-Mail-Netzwerks aus Verwaltung und Wirtschaft können Sie sich auf dem herstellerneutralen Informationsportal unter der Rubrik "Wer nutzt De-Mail?" informieren.

Hinweis zum Datenschutz

Für das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Für die weitere Nutzung der Webseite ist es notwendig, dass Sie diese Hinweise akzeptieren

OK