Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Polizisten von hinten schauen einem wegfliegenden Flugzeug nach Quelle: BPOL
Artikel · Migration

Die deutsche Rückkehrpolitik im internationalen Kontext

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat verfolgt eine vernetzte und kohärente Rückkehrpolitik.

Die Verhandlungen zu Rückkehrfragen werden im Sinne dieser Rückkehrpolitik ressortübergreifend insbesondere zwischen dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, dem Auswärtigen Amt und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit vorbereitet.

Durch die Verzahnung der Maßnahmen und Aktivitäten des BMI mit Maßnahmen anderer Bundesministerien sowie der Berücksichtigung der konkreten Situation im jeweiligen Herkunftsland kann die Bundesregierung gegenüber den Herkunftsstaaten die deutschen Interessen verfolgen. Den oft umfangreichen Forderungen der Herkunftsländer kann so effektiv und koordiniert entgegengetreten werden.

Instrumente, die in der Zusammenarbeit mit den Herkunftsländern im Bereich Rückkehr eingesetzt werden sind:

  • Migrationsdialoge
  • Fachdialoge
  • Rückübernahmeabkommen
  • Migrationsabkommen
  • Migrationspartnerschaften