Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Bushaltestelle an einer einsamen Landstraße Quelle: GettyImages / lowkick
Artikel · Heimat & Integration

Wechselspiel von demografischem Wandel und Raumentwicklung 

Der demografische Wandel ist eine der zentralen Herausforderungen und wird Deutschland in den kommenden Jahrzehnten in nahezu allen Lebensbereichen tiefgreifend verändern. Die Raumentwicklung muss hierauf entsprechend reagieren.

Die Menschen werden älter, die Bevölkerung nimmt in immer mehr Regionen ab und die Zusammensetzung der Gesellschaft wird durch anhaltenden Zuzug aus dem Ausland vielfältiger. Der demografische Wandel wirkt sich insbesondere auf die Lebensbereiche Daseinsvorsorge, Wohnen und Mobilität aus.

Aktuelle Herausforderungen

  • altersgerechter Umbau von Wohnungen und Häusern
  • barrierefreie Straßen, Wege und Plätze
  • barrierefreier Zugang zu Verkehrsmitteln
  • attraktive Stadtzentren und Ortszentren
  • gute Erreichbarkeit von Einrichtungen der Daseinsvorsorge (wie Ärzte, Krankenhäuser, Schulen, Kindestagesstätten, Post, Sparkasse)
  • Verfügbarkeit einer Versorgung mit Gütern des täglichen Bedarfs (wie Lebensmittelladen, Bäcker, Fleischer)
  • Unterstützung des Autofahrens durch technische Assistenzsysteme

Für Deutschland kommt es darauf an, diesen demografischen Wandel aktiv zu gestalten, um allen Menschen auch in Zukunft gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Teilen des Landes, optimale Entwicklungschancen und einen hohen Wohlstand bieten zu können. Gefragt ist hierbei aber nicht nur die Bundesregierung, sondern eine Vielzahl von Akteuren aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft in den Ländern und Kommunen vor Ort.

Demografiepolitische Bilanz für die 18. Legislaturperiode

Download · 01.02.2017 Demografiepolitische Bilanz der Bundesregierung

Jedes Alter zählt "Für mehr Wohlstand und Lebensqualität aller Generationen"

(70 Seiten, Stand: Februar 2017)

PDF, 4MB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm

Programme

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat führt die Projekte des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen der Umsetzung der Demografiestrategie weiter.

  • Im Bereich der Daseinsvorsorge setzen sich insbesondere das Aktionsprogramm "Regionale Daseinsvorsorge", das Modellprojekt "Demografischer Wandel – Region schafft Zukunft" sowie das Modellvorhaben "Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen" zusammen mit den Partnern aus vielen Regionen ganz konkret mit Strategien und Umsetzungsprojekten zur Sicherung der Daseinsvorsorge und Mobilität vor Ort auseinander und zeigen auch gute Beispiele bürgerschaftlichen Engagements auf.
  • Zur Umsetzung der Breitbandstrategie arbeitet die Bundesregierung mit den Netzbetreibern und Anbietern von Diensten zusammen. Da die besonderen Herausforderungen beim Breitbandausbau in den ländlichen Räumen liegen, will die Bundesregierung in diesen Regionen insbesondere durch staatliche Förderung einen Beitrag zum flächendeckenden Breitbandausbau mit mindestens 50 Mbits/s leisten. Insgesamt werden bis 2020 für die Förderung etwa 4 Mrd. Euro in die Hand genommen. Damit sollen die ortsnahe Versorgung und Mobilität sowie die Nutzung der Möglichkeiten des schnellen Internets gerade für Menschen in den ländlichen Räumen verbessert werden.

Zentrale Ziele

  1. Bedarfsgerechte Angebote der öffentlichen Daseinsvorsorge zu gewährleisten,
  2. Flächendeckender Ausbau einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur in allen Regionen bis 2018,
  3. Mobilität in jeder Region bis ins hohe Alter zu ermöglichen und
  4. Verkehrsinfrastruktur nachfrage- und demografieorientiert weiterzuentwickeln.