Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Leuchter vor dem Brandenburger Tor Quelle: BMI
Artikel · Heimat & Integration

Unabhängiger Expertenkreis Antisemitismus

Der unabhängige Expertenkreis Antisemitismus soll dabei helfen, den Antisemitismus weiter zu bekämpfen und jüdisches Leben in Deutschland noch besser zu fördern.

Der im September 2009 aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages konstituierte unabhängige Expertenkreis Antisemitismus hat seinen Bericht vorgelegt, der nach Kabinettbeschluss im November 2011 dem Deutschen Bundestag übermittelt wurde.

Der erste Expertenkreis arbeitete unabhängig entsprechend der Aufgabenstellung der Bundestagsentschließung vom November 2008.

Deckblatt Broschüre "Antisemitismus in Deutschland – aktuelle Entwicklungen"

Download · 08.06.2017 Antisemitismus in Deutschland – aktuelle Entwicklungen

Mit Beschluss des Deutschen Bundestages vom 11. Juni 2013 zum Antrag 17/13885 wurde die Bundesregierung gebeten, Antisemitismus entschlossen zu bekämpfen und jüdisches Leben in Deutschland weiterhin nachhaltig zu fördern. Damit verbunden war auch die Einrichtung eines – in Abstimmung mit allen im Bundestag vertretenen Fraktionen – zweiten unabhängigen Expertenkreises. Die Konstituierung dieses Expertenkreises erfolgte im Januar 2015 mit logistischer und finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums des Innern. Der Expertenkreis hat unabhängig und selbständig seine Arbeitsagenda festgelegt und abgearbeitet und in diesem Bericht verfasst.

(308 Seiten, Stand: April 2017)

PDF, 3MB, Datei ist barrierefrei⁄barrierearm

Zweiter Expertenkreis ab 2013

Am 13. Juni 2013 beschloss der Deutsche Bundestag, Antisemitismus weiterhin entschlossen zu bekämpfen und jüdisches Leben in Deutschland nachhaltig zu fördern. Damit verbunden war auch die Einrichtung eines zweiten unabhängigen Expertenkreises. Die Konstituierung dieses Expertenkreises erfolgte im Januar 2015 mit logistischer und finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums des Innern. Der Expertenkreis hat unabhängig und selbständig seine Arbeitsagenda festgelegt und abgearbeitet und einen Bericht verfasst, der 2017 veröffentlich wurde.

Zur weiteren Information und Dokumentation sind zusätzlich die dem Bericht zugrunde liegenden (empirischen) Expertisen, die vom unabhängigen Expertenkreis in Auftrag gegeben wurden, abrufbar.

Hinweis zum Datenschutz

Für das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sind die Privatsphäre und die Datensicherheit unserer Nutzer ein hohes Gut. Wir weisen Sie deshalb auf unsere Datenschutzerklärung hin. Für die weitere Nutzung der Webseite ist es notwendig, dass Sie diese Hinweise akzeptieren

OK