Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Drei Kinder halten Bälle in die Höhe Quelle: Pressmaster / shutterstock.com
Artikel · Gesellschaft & Integration

Fördermaßnahme "Integration durch Sport"

Der Sport verfügt über ein großes Integrationspotenzial. Er kann die gesellschaftliche Integration von Menschen aus allen gesellschaftlichen Gruppen - auch von Flüchtlingen - fördern. Er bietet einen Rahmen für Begegnungen jenseits aller gesellschaftlichen Unterschiede.

Das Bundesministerium des Innern fördert in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) bundesweit das Programm "Integration durch Sport".

Ziel des Programms "Integration durch Sport"

Das Programm soll Menschen mit Migrationshintergrund an regelmäßiges Sporttreiben heranführen und zur Übernahme ehrenamtlicher Funktionen im Verein ermutigen. Es unterstützt damit die Integration in die Aufnahmegesellschaft und in das Wohnumfeld. Durch gemeinsame sportliche Aktivitäten von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund sollen die gegenseitige Toleranz sowie die gesellschaftliche Integration der Zugewanderten gefördert werden.

Seit 2015 ist das Programm "Integration durch Sport" auch für alle Asylbewerber und Zuwanderer mit Duldung geöffnet - unabhängig von Herkunft und Bleibeperspektive. Mit dieser Entscheidung unterstützt das Bundesministerium des Innern das vorbildliche Engagement der Sportvereine. Knapp ein Drittel der deutschen Sportvereine (rund 28.400 Vereine) engagiert sich nach eigenen Angaben für Flüchtlinge.

Wie funktioniert "Integration durch Sport"?

Der DOSB hat als Dachverband die Projektverantwortlichkeit für das Programm "Integration durch Sport". Die Landessportbünde beraten und begleiten die Vereine. Sie entwickeln gemeinsam mit Stützpunktvereinen unter Leitung des DOSB Konzepte für das Programm.

Das durch die Vereine angebotene Sportangebot ist groß:

  • "Integration durch Sport" fördert bundesweit

  • 750

    Stützpunktvereine

  • >4.000

    Seminaren, Workshops, Qualifizierungsmaßnahmen usw.

  • 4.000

    ehrenamtliche Helfer

Im Team zählt jede/r Einzelne

Externer Link: Integration durch Sport - DOSB (Öffnet neues Fenster)Begriffe rund um das Thema Integration durch Sport Quelle: DOSB zum Internetangebot des DOSB

Das Programm ist eine wichtige Stütze der gesellschaftlichen Integrationsförderung in Deutschland. Im Vereinssport können alle Menschen erleben, dass sie willkommen sind, gebraucht werden und einen Beitrag zur Gemeinschaft leisten können.

Das schafft Zugehörigkeit und fördert Integration. Im spielerischen Miteinander werden Fairness, Toleranz, Respekt und Teamgeist vermittelt.