Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Gemeinsames Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern Quelle: BBK
Artikel · Bevölkerungsschutz

Das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern

Das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum von Bund und Ländern ist das nationale Fachlagezentrum für den Bevölkerungsschutz in Deutschland.

Das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum (GMLZ) von Bund und Ländern verfolgt rund um die Uhr bevölkerungsschutzrelevante Themen im In- und Ausland mit. Es bewertet diese und berichtet entweder in seinem täglichen Lagebericht oder anlassbezogen in Lagemeldungen darüber. Dabei geht es stets darum, zu einem einheitlichen Lagebild beizutragen – sowohl auf Bundes-, als auch auf Landes- oder Fachbehördenebene.

Partner des GMLZ sind:

Das GMLZ als Ansprechpartner und Vermittler

Als Fachlagezentrum ist das GMLZ die Nationale Anlaufstelle (National Contact Point - NCP) für rund 20 nationale und internationale Warn- und Meldeverfahren. Ebenso ist es Ansprechpartner für die EU und die NATO, wenn es um den Bereich des Bevölkerungsschutzes geht.

Somit ist das GMLZ für die Koordination von nationalen und internationalen Hilfeersuchen verantwortlich. Hier tritt es in der Rolle des Vermittlers auf. Es nimmt eingehende Hilfeersuchen auf, bewertet sie und vermittelt sie an die richtigen Partner, Deren Hilfsangebote führt das GMLZ zusammen und meldet sie an die ersuchende Stelle zurück.