Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Bildschirme im Lagezentrum des BMI Quelle: Henning Schacht
Artikel · Ministerium

Unser Lagezentrum

Als Informationsknotenpunkt versorgt das Lagezentrum des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den wichtigsten Nachrichten - rund um die Uhr 365 Tage im Jahr.

Das Lagezentrum (LZ) ist das "Auge und Ohr" des BMI. Es informiert die Entscheidungsträger und die betroffenen Fachreferate im Haus über alle aktuellen Entwicklungen. Dies betrifft vor allem die Bereiche "Innere Sicherheit" und "Bevölkerungsschutz".

National und international gut vernetzt

Um stets auf dem aktuellsten Stand zu sein, nutzt das Lagezentrum seine zahlreichen nationalen und internationalen Kontakte. Es erhält seine Informationen unter anderem von:

  • den Landesinnenministerien/-senaten
  • den Sicherheitsbehörden des Geschäftsbereiches des BMI (z.B. Bundeskriminalamt, Bundesamt für Verfassungsschutz, Bundespolizei)
  • dem Bundeskanzleramt und dem Auswärtige Amt
  • den Innenministerien anderer europäischer Staaten
  • den Ansprechpartnern internationaler Polizeimissionen

Weitere Aufgaben des Lagezentrums

Darüber hinaus geht im Lagezentrum die verschlüsselte und nicht verschlüsselte elektronische Post ans BMI ein. Pro Tag werden ca. 1.200 Eingänge registriert. Diese werden gesichtet, hinsichtlich ihrer Dringlichkeit bewertet und anschließend im BMI verteilt. Außerhalb der regulären Dienstzeiten werden mit den zuständigen Fachreferaten ggf. weitere Maßnahmen abgestimmt und umgesetzt.

Zudem erstellt das Lagezentrum täglich Informationsmaterialien für die Hausleitung. Dazu gehört der Lagebericht "Innere Sicherheit" und die Lageübersicht. Der Lagebericht "Innere Sicherheit" wird zusätzlich auch den Landesinnenministerien und den Sicherheitsbehörden zur Verfügung gestellt.