Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

geöffneter Aktenordner mit einem Stapel Papier befüllt Quelle: Gunnar Pippel / shutterstock.com
Artikel · Ministerium

Verwaltungs­fachangestellte/r

Ausbildung im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Während deiner staatlich anerkannten Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat wirst du eine Vielzahl unserer Aufgaben selbst erleben und kennenlernen. Dazu gehört, dass du ca. 20 Organisationseinheiten durchlaufen wirst. Einige davon sind zum Beispiel das Lagezentrum, die Sportabteilung, eine unserer Registraturen und die Zentralabteilung. Hierbei wirst du auch die Gelegenheit haben, dein Können bei Projekten unter Beweis zu stellen.

Außerdem wirst du den Blockunterricht des Oberstufenzentrums für Bürowirtschaft und Verwaltung in der Louise-Schroeder-Schule besuchen. Dort kannst du auch das KMK-Fremdsprachenzertifikat für Wirtschaftsenglisch erwerben.

Ebenfalls in Blockphasen findet der berufspraktische Unterricht im Ausbildungszentrum in Berlin-Lichtenberg statt. Hier werden deine praktischen Kenntnisse aus dem Bundesministerium des Innern vertieft und praxisnah angewandt. Außerdem wirst du hier auf alle Prüfungen vorbereitet.

Was du von einer Ausbildung im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat erwarten kannst

Auszubildende vor dem Bundesadler Auszubildende vor dem Bundesadler (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Berufsausbildung Quelle: BMI Die neuen Auszubildenden von 2018

  • einen abwechslungsreichen Blick hinter die Kulissen der Politik aus der Perspektive einer Obersten Bundesbehörde
  • motivierte Praxisanleiter/innen, die sich für die Ausbildung weiterqualifiziert haben
  • auf Wunsch ein Auslandspraktikum im Rahmen des Erasmus+ Programms der EU oder ein mehrwöchiges Praktikum in Bonn
  • eine gute Ausbildungsvergütung und weitere Leistungen des Tarifvertrages für die Auszubildenden des öffentlichen Dienstes
  • gute Übernahmechancen und einen sicheren Arbeitsplatz im Herzen Berlins

Was wir von dir erwarten

  • mindestens einen mittlerer Schulabschluss (MSA/mittlere Reife/Fachoberschulreife)
  • in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Sozialkunde/Politik/Geschichte mindestens die Note 3 auf dem letzten Halbjahres- / oder Abschlusszeugnis und in keinem anderen Fach eine schlechtere Note als 4.
  • ein individuelles und fehlerfreies Bewerbungsschreiben ohne Bewerbungsmappe - bevorzugt per E-Mail an ausbildung@bmi.bund.de (als PDF-Dokument, max. 5 MB) - bis 31. zum Dezember.

Wer sich bewerben kann

  • Schüler/innen der 9. Klasse mit angestrebtem mittleren Schulabschluss, oder Schüler/innen ab der 10. Klasse einer gymnasialen Oberstufe.
  • Bewerber/innen mit einer anderen abgeschlossenen Erstausbildung außerhalb des öffentlichen Dienstes.
  • Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Es wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
  • Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Hochschulabsolventen/innen können ebenso wenig berücksichtigt werden, wie Studienabbrecher/innen ab dem 3. Semester.

So läuft das Auswahlverfahren ab

Wenn du die formalen Kriterien erfüllst, wirst du zu einem schriftlichen Auswahlverfahren eingeladen, bei dem vor allem deine Deutschkenntnisse aber auch dein Allgemeinwissen geprüft werden. Wenn du den schriftlichen Teil bestanden hast, wirst du zu einem Auswahlgespräch eingeladen, bei dem du in einer Gruppendiskussion und einem Einzelgespräch überzeugen kannst. Wenn alles gut läuft und wir uns für dich entscheiden, startest du am 1. August mit deiner Ausbildung.

Du hast noch Fragen?

Der Ausbildungsleiter, Herr Alexander Guzewicz, steht dir telefonisch unter (030) 18 681 11279 oder per E-Mail unter ausbildung@bmi.bund.de für alle Fragen rund um die Ausbildung zur Verfügung.

Schriftlich erreichst du uns so:

Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Ausbildungsleitung
Alt-Moabit 140
10557 Berlin