Navigation und Service

Artikel 21.08.2009 Ver­trä­ge mit der jü­di­schen Ge­mein­schaft

Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie enthält nur Verträge, die eine umfassende Regelung der staatskirchenrechtlichen Beziehungen enthalten. Nur in Ausnahmefällen sind Verträge aufgeführt, die sich lediglich mit einzelnen Aspekten dieser Beziehung befassen.

Bund:

Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch den Bundeskanzler, und dem Zentralrat der Juden in Deutschland - Körperschaft des öffentlichen Rechts -, vertreten durch den Präsidenten und die Vizepräsidenten vom 27. Januar 2003 (BGBl. I 2003, S. 1598)

Inkrafttreten: 15. August 2003

Vertragsgesetz vom 10. August 2003 (BGBl. I 2003, S. 1597)

Vertrag vom 30. November 2011 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Zentralrat der Juden in Deutschland – Körperschaft des öffentlichen Rechts – zur Änderung des Vertrages vom 27. Januar 2003 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Zentralrat der Juden in Deutschland – Körperschaft des öffentlichen Rechts –, zuletzt geändert durch den Vertrag vom 3. März 2008 (BGBl. I S. 1223) 

(Inkrafttreten: 9.Juni 2012)
Vertragsgesetz vom 1. Juni 2012 (BGBl. I ‚S. 1222)

LandVertrag
Baden-Württemberg

Vertrag des Landes Baden-Württemberg mit der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden und mit der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs

Inkrafttreten: 22. April 2010 (GBl. 2010 S. 414)

Vertragsgesetz vom 16. März 2010 (GBl. 2010 S. 301)

Bayern

Vertrag zwischen dem Freistaat Bayern und dem Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern vom 14. August 1997 (GVBl. 1998, S. 30)

Zuletzt geändert mit Vertrag vom 9. April 2003, in Kraft seit 01.01.2003, GVBl. 2003, S. 517

Berlin

Staatsvertrag über die Beziehungen des Landes Berlin zur Jüdischen Gemeinde zu Berlin vom 19. November 1993

Inkrafttreten: 19. Februar 1994

Vertragsgesetz vom 8. Februar 1994 (GVBl. S. 67)

Brandenburg

Vertrag zwischen dem Land Brandenburg und der Jüdischen Gemeinde – Land Brandenburg  vom 11. Januar 2005 (GVBl. I S. 158)

Inkrafttreten: 18. Mai 2005 (GVBl. I S. 206)

Vertragsgesetz vom 26. April 2005 (GVBl. I S. 158)

Bremen

Vertrag zwischen der Freien Hansestadt Bremen und der Jüdischen Gemeinde im Lande Bremen vom 11.10.2001

Vertragsgesetz vom 18. Dezember 2001 (BremGBl. S. 473)

HamburgVertrag zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und der Jüdischen Gemeinde in Hamburg vom 20. Juni 2007
Vertragsgesetz vom 27. November 2007 (HmbGVBl. S. 407)
Hessen

Vertrag zwischen dem Land Hessen und dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen - Körperschaft des öffentlichen Rechts – vom 11. November 1986

Inkrafttreten: 1. Januar 1987

Vertragsgesetz vom 1. Dezember 1986 (GVBl. I S. 395)

Änderungsvertrag vom 1.November 2011
Vertragsgesetz vom 15.November 2011 (GVBl. I S. 671)

Mecklenburg-Vorpommern

Vertrag zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern  mit dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern vom 14. Juni 1996 (GVOBl. M-V, S. 557)

Inkrafttreten: 15. Oktober 1996

Vertragsgesetz vom 5. Oktober 1996 (GVOBl. M-V, S. 556)

Niedersachsen

Vertrag zwischen dem Land Niedersachsen und dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden – Körperschaft des öffentlichen Rechts – vom 28. Juni 1983 (Nieders. GVBl. S. 306)

Inkrafttreten: 1. Januar 1984 (Nieders. GVBl. 1984 S. 2)

Vertragsgesetz vom 16. Dezember 1983 (Nieders. GVBl. S. 305)

Änderungsvertrag vom 3. Januar 2008
Vertragsgesetz vom 8. Oktober 2008 (Nieders. GVBl- S- 317)

Nordrhein-Westfalen

Vertrag zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein, Körperschaft des öffentlichen Rechts, dem Landesverband der Jüdischen Kultusgemeinden von Westfalen, Körperschaft des öffentlichen Rechts, und der Synagogen-Gemeinde Köln, Körperschaft des öffentlichen Rechts, vom 1. Dezember 1992

Vertragsgesetz vom 8. Juni 1993 GV. NW 1993 S. 314,

geändert durch Gesetz v. 15. 4. 1997 (GV. NW S. 74), 3.7.2001 (GV. NW S. 457). 

Rheinland-Pfalz

Vertrag zwischen dem Land Rheinland-Pfalz und dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Rheinland-Pfalz - Körperschaft des öffentlichen Rechts – vom 26. April 2012
Inkrafttreten: 30. Juni 2012 ( GVBl. S.224)

Vertragsgesetz vom 16. Mai 2012 (GVBl. S. 157)

Saarland

Vertrag zwischen dem Saarland und der Synagogengemeinde Saar - Körperschaft des öffentlichen Rechts vom 14. November 2001 (Amtsbl. S. 527)

Inkrafttreten: 1. April 2002 (Amtsbl. 2003, S. 2486)

Zustimmungsgesetz Nr. 1489 vom 6. Februar 2002 (Amtsbl. S. 526)

Sachsen

Vertrag des Freistaates Sachsen mit dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden vom 7. Juni 1994

Inkrafttreten: 9. September 1994

Vertragsgesetz vom 8. Juli 1994 (Sächs GVBl. S. 1346)
Änderungsvertrag vom 17. Januar 2006
Vertragsgesetz vom 18. Juli 2006 (Sächs. GVBl. S. 386)

Sachsen-Anhalt

Vertrag des Landes Sachsen-Anhalt mit der Jüdischen Gemeinschaft in Sachsen-Anhalt vom 20. März 2006 (GVBl. S. 468)

Inkrafttreten: 11. August 2006 (GVBl. S. 468)

Vertragsgesetz vom 4. August 2006 (GVBl. S. 468)

Schleswig-HolsteinVertrag zwischen dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Schleswig-Holstein e.V., der Jüdischen Gemeinschaft Schleswig-Holstein vom 27. Janaur 2005
Bekanntmachung vom 1. Februar 2005( Amtsbl. Schl.-H. 2005 S. 162)
ThüringenVertrag zwischen dem Freistaat Thüringen und der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen vom 1. November 1993
Vertragsgesetz vom 7. Dezember 1993 GVBl. 1993, S. 758
Zuletzt geändert durch Vertrag vom 12. Oktober 2011 GVBl. 2011, S. 478
Vertragsgesetz vom 30. November 2011. GVBl. 2011 S. 478
  • Empfehlen via Twitter - öffnet ein neues Browserfenster
  • Bookmarken via Google Plus - öffnet ein neues Browserfenster

Zusatzinformationen