Navigation und Service

Sport Dopingbekämpfung Nachricht 28.02.2012 Run­der Tisch zur Fi­nan­zie­rung der Na­tio­na­len An­ti Do­ping-Agen­tur

Klares Bekenntnis zur Nationalen Anti Doping-Agentur. Bundesinnenminister strebt partnerschaftliche Finanzierung an.

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich hat am 28. Februar Vertreter der Bundesländer, der Wirtschaft und des Sports zu einem Runden Tisch zur Finanzierung der Nationalen Anti Doping-Agentur (NADA) nach Berlin eingeladen. Hintergrund ist ein sich für das Jahr 2013 abzeichnender Fehlbetrag im NADA-Haushalt von mindestens 1,35 Mio. Euro. Ziel des Treffens war es, ein mittel- und langfristiges Finanzierungskonzept sicherzustellen und die NADA als national und international hoch anerkanntes Kompetenzzentrum für die Dopingbekämpfung zu stärken.

Friedrich betonte die hervorragende Arbeit der NADA, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feiert. "Es gibt im internationalen Vergleich kaum eine Anti-Doping-Einrichtung, die so effizient arbeitet wie die NADA", so der Bundesinnenminister. Die Präventionsarbeit und die Etablierung eines Dopingkontrollsystems hätten sich bewährt. Eine Fortsetzung der Arbeit auf Grundlage einer soliden gemeinschaftlichen Finanzierung sei daher unbedingt anzustreben. Bei den Teilnehmern des Treffens bestand Einigkeit darin, das bisherige Modell einer Stiftung und partnerschaftlichen Finanzierung beizubehalten. Nur so könne die Eigenständigkeit und Unabhängigkeit der in Bonn ansässigen Agentur aufrecht erhalten werden. Auch die Vorsitzende des Sportausschusses des Deutschen Bundestags, Dagmar Freitag, verwies auf die "gesamtgesellschaftliche Verantwortung für einen sauberen Sport".

Für das Jahr 2013 hat die NADA ein Budget von rund 6,6 Mio. Euro zur Erfüllung ihrer Aufgaben vorgesehen. Mindestens 1,35 Mio Euro fehlen - die aufklaffende Finanzlücke gilt es nun gemeinsam zu schließen. Die Anschubfinanzierung des Bundes für das im Jahr 2008 geänderte Dopingkontrollsystem läuft planmäßig aus. Der Bund hatte für vier Jahre je 1 Mio. Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt und für 2012 eine weitere Mio. Euro durch Umschichtung eingebracht. Zusätzlich sinken die Sponsorenbeiträge der NADA bei zugleich steigenden Betriebskosten, u.a. wegen der weiteren Optimierung des Dopingkontrollsystems, der Übernahme des Ergebnismanagements und steigender Prozesskosten. Während der Bund der NADA allein seit 2008 insgesamt 11 Mio. Euro für Stiftungskapital und Betriebshaushalt zur Verfügung gestellt hat, haben andere Partner die NADA nicht gleichermaßen unterstützt. So brachten die Länder für das Jahr 2011 insgesamt nur 14.000 Euro ein.

Runder Tisch zur NADA Finanzierung mit Bundesinnenminister Dr. Friedrich

Für den Bund sagte Friedrich eine jährliche Finanzierung von 2,2 Mio Euro zu: "Diesen Beitrag wollen wir laufend bezahlen". Wünschenswert sei es, dass sich alle Partner - Bund, Länder, Sport und Wirtschaft - die Kosten gerecht aufteilen. Auch der Sport ist mit rund 2 Mio. Euro dabei. Die Vorsitzende der Sportministerkonferenz der Länder, Heike Taubert, will nun ihre Länderkollegen bitten zu erörtern, wie sich die Länder stärker in die Finanzierung der NADA einbringen können. Für den Bereich der Wirtschaft ist der Sportartikelhersteller Adidas bereits mit gutem Beispiel voran gegangen und hat auch für 2012 erneut 250.000 Euro beigesteuert.

Dr. Andrea Gotzmann, Vorsitzende des NADA-Aufsichtsrats, zeigte sich zuversichtlich, was die zukünftige Finanzierung der NADA angeht. Der Runde Tisch habe das klare Bekenntnis aller Beteiligter zur NADA verdeutlicht. Auf dieser Grundlage sei die Bereitschaft einer gemeinsamen Finanzierung zu erwarten.

Die Teilnehmer im Überblick:

• die Vorsitzende des Sportausschusses des Deutschen Bundestages sowie die Obleute aller Fraktionen ,
• die Vorsitzende der Sportministerkonferenz,
• der Generalsekretär des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), der Vertreter der Spitzenverbände im NADA-Aufsichtsrat sowie der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Sporthilfe,
• der Leiter Sportmarketing der Adidas AG sowie der Finanzvorstand der Sponsorenvereinigung S 20 ("The Sponsor´s Voice")
• der Stadtkämmerer der Stadt Bonn als Sitz der NADA und
• die Vorstandsvorsitzende und der Aufsichtsratsvorsitzende der NADA.

Weitere Nachrichten zum Thema
Sport

Alle anzeigen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Publikationen

Icon: Publikation

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Publikationen

Zu den Publikationen