Bundessportfachverband

Im Rahmen der Förderung des Leistungssports sind die Bundessportfachverbände maßgebliche Partner des Bundesministeriums des Innern (BMI). Sie verantworten die Aufstellung der Nationalmannschaften, deren Entsendung zu internationalen Wettkämpfen sowie das Training und die Vorbereitung auf diese Wettkämpfe.

Die Bundessportfachverbände arbeiten eng mit anderen fachlichen und überfachlichen Sportorganisationen, vor allem den Vereinen und Landesverbänden, dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Stiftung Deutsche Sporthilfe zusammen.  

Die Jahresplanung der Bundessportfachverbände ist die Grundlage der Verbandsförderung des Bundesministeriums des Innern. Sie wird von den Bundessportfachverbänden mit dem BMI und dem DOSB (Bundesausschuss Leistungssport) abgestimmt. Die Jahresplanung umfasst:

  • Sportwettkämpfe im In- und Ausland
  • Trainings- und Lehrgangsmaßnahmen
  • Stützpunkttraining und Gerätebeschaffung
  • Sichtungsveranstaltungen
  • Mitwirkung in internationalen Sportfachverbänden
  • Teilnahme an Welt- und Europameisterschaften

Die Bundessportfachverbände stellen für den Zeitraum zwischen den Olympischen Spielen Strukturpläne auf, die z. B. Art und Umfang der Trainingsmaßnahmen, Schwerpunkte des Trainingsansatzes, Trainerorganisation, Talentsuche/Talentförderung, Trainingszentren regeln. Diese Strukturpläne sind neben der Jahresplanung weitere Grundlage für die Förderung der Bundessportfachverbände durch das BMI.