Navigation und Service

Sport Sportförderung Artikel För­de­rung des Sport­stät­ten­baus

Um im internationalen Leistungsvergleich zu bestehen, brauchen Spitzensportler Einrichtungen für Training und Wettkampf, die höchsten Ansprüchen genügen.

Daher liegt besonderes Gewicht auf der Förderung des Sportstättenbaus für den Spitzensport. Der Förderbereich erstreckt sich auf die Einrichtungen der Olympiastützpunkte sowie auf Sportanlagen der Bundesleistungszentren und Bundesstützpunkte. Im Vordergrund der Förderung steht die Deckung des Sportstättenbedarfs für die olympischen Verbände.

Die Mittel werden benötigt, um die Sportstätten für den Spitzensport in einem nutzungsfähigen Zustand zu erhalten bzw. diesen Zustand durch Sanierung und Ersatzbaumaßnahmen herzustellen.

Grundsätzlich sind in ausreichenden Umfang gute Trainingsanlagen für den Spitzensport in Deutschland vorhanden. Nur in besonders begründeten Einzelfällen sind daher noch Neubauten Gegenstand der Förderung des Bundes. Nachdem der Schwerpunkt der Förderung in den beiden letzten Jahrzehnten in den östlichen Bundesländern lag, müssen nun auch die Zentren in den westlichen Bundesländern im Investitionsbereich wieder vermehrt an die allgemeinen Weiterentwicklungen im Spitzensport heran geführt werden. Die Vielzahl der dortigen Trainingszentren in Deutschland wurde in den 70er und 80er Jahren errichtet. Energetische Aspekte spielten damals eine eher untergeordnete Rolle, so dass insbesondere Eissport-, Schwimm- und Leichtathletikhallen sowie die sonstigen hallengebundenen Einrichtungen einen hohen Energieverbrauch verzeichnen. Um den stetig steigenden Energiekosten entgegen wirken zu können, wird bei anstehenden Sanierungs-maßnahmen auf energetisch abgestimmte Konzepte besonderer Wert gelegt.

Das Bundesministerium des Innern stellt für diesen Bereich pro Jahr rd. 16 Mio. € zur Verfügung.

Schwerpunktthemen

Mediathek

Video | 08.03.2016"BMI-Sprungbrett" zur Weiterqualifizierung verdienter Athleten
Mehr

Alle Mediathekinhalte zum Thema

Publikationen

20.03.2017"Arbeiten im öffentlichen Dienst - durchstaaten.de"
Mehr

Alle Publikationen zum Thema