Navigation und Service

Sport Sportförderung Artikel För­de­rung des Leis­tungs­sports von Men­schen mit Be­hin­de­rung

Es gelten gleiche Kriterien für die Förderung des Leistungssports der Menschen mit und ohne Behinderung.

In Deutschland leben rd. 8,9 Mio. Menschen mit einer amtlich anerkannten Behinderung, davon sind rund 7,3 Mio. schwerbehindert. Durch die Begegnung der Menschen mit Behinderung untereinander und mit Nichtbehinderten leistet der Sport einen wichtigen gesellschaftlichen Integrationsbeitrag.

Angebote der Sportverbände der Menschen mit Behinderung

Träger des vereinsorientierten Sports der Menschen mit Behinderung sind die Behindertensportgruppen und Behindertensportvereine, die im Deutschen Behindertensportverband (über 618.00 Mitglieder), im Deutschen Gehörlosen-Sportverband (rund 9.200 Mitglieder) und im Deutschen Blinden- und Sehbehindertenschachbund (ca. 300 Mitglieder) zusammengefasst sind.

Der Deutsche Behindertensportverband bietet körperlich und geistig behinderten Menschen im Bereich des Leistungssports 45 Sportarten an (davon 23 paralympische). Das sportliche Angebot richtet sich nach Art und Grad der Behinderung. Im Deutschen Gehörlosen-Sportverband werden 16 Leistungssportarten (davon 11 deaflympische Sportarten) betrieben. Die Sportarten sind - mit Ausnahme des Gehörlosensports - in Disziplinen und Startklassen eingeteilt, die auf die unterschiedlichen Funktionseinschränkungen der Sportlerinnen und Sportler abstellen.

Förderung des Leistungssports der Menschen mit Behinderung

Der Leistungssport der Menschen mit Behinderung hat - ähnlich wie der Spitzensport der Athletinnen und Athleten ohne Behinderung - eine Vorbildfunktion. Sportlerinnen und Sportler machen mit ihren außergewöhnlichen Leistungen anderen Menschen mit und ohne Behinderung Mut, den Weg zum Sport zu finden und ihr Leben aktiv zu gestalten.

Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung des Leistungssports der Menschen mit Behinderung fördert das Bundesministerium des Innern in verstärktem Maße die notwendige weitere Professionalisierung . Die Schwerpunkte beim Einsatz der Fördermittel liegen in den folgenden Bereichen:

  • Jahresplanung (u.a. Trainingslehrgänge, Teilnahme an internationalen Sport-wettkämpfen)
  • Hauptamtliches Personal (z.B. Bundestrainer, Sportreferenten, -koordinatoren)
  • Teilnahme deutscher Mannschaften an internationalen Wettkämpfen
  • Erweiterung des Angebots an Trainings- und Sichtungslehrgängen (Nach-wuchsförderung)
  • Paralympische Trainingsstützpunkte

Zusatzinformationen

Deutscher Behindertensportverband e.V. (DBS)

Logo desw DBS Zum Internetangebot

Deutscher Gehörlosen-Sportverband (DGS)

Logo des DGS Zum Internetangebot

Deutscher Blinden- und Sehbehinderten-Schachbund (DBSB)

Logo des DBSB Zum Internetangebot

Alle Informationen zum Thema Sport

mehr zum Thema: Alle Informationen zum Thema Sport …

Das Thema durchsuchen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Video | 08.03.2016"BMI-Sprungbrett" zur Weiterqualifizierung verdienter Athleten
Mehr

Alle Mediathekinhalte zum Thema

Publikationen

01.02.2017Jedes Alter zählt "Für mehr Wohlstand und Lebensqualität aller Generationen"
Mehr

Alle Publikationen zum Thema