Navigation und Service

Sicherheit Artikel Sport auf in­ter­na­tio­na­ler Ebe­ne

Deutschland ist eine weltweit angesehene Sportnation.

Zusammenarbeit mit der UNESCO

Der "Zwischenstaatliche Ausschuss für Körpererziehung und Sport" der UNESCO (CIGEPS) beschäftigt sich als Organ auf Regierungsebene mit Angelegenheiten des Sports, insbesondere mit dem Abbau der Unterschiede zwischen den Industrie- und Entwicklungsländern.

Der Ausschuss bereitet für die UNESCO zusammen mit dem jeweiligen ausrichtenden Staat die Weltsportministerkonferenzen vor, die als Forum der 195 UNESCO-Staaten für eine Bestandsaufnahme aktueller und wichtiger sportpolitischer Entwicklungen dient.

Die nächste UNESCO-Weltsportministerkonferenz MINEPS V wird 2013 in Deutschland stattfinden, vom 28. bis 30. Mai 2013 in Berlin. Ausgerichtet wird die 5. Weltsportministerkonferenz von der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit der UNESCO und unterstützt vom Weltrat für Sportwissenschaft und Leibes-/Körpererziehung (ICSSPE).

Ein Bestreben Deutschlands auf Ebene der UNESCO war die aktive Mitwirkung in allen vorbereitenden Gremien der UNESCO bei der Vorbereitung der Internationalen Anti-Doping-Konvention (in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, dem Europarat, dem IOC und der Welt-Anti Doping Agentur). Deutschland hat bei der Vorbereitung der Konvention maßgeblich mitgewirkt Die Konvention wurde 2005 seitens der Generalversammlung der UNESCO angenommen und trat am 1. Juli 2007 in Deutschland in Kraft.

Die UNESCO befasst sich u.a. auch mit dem Schutz traditioneller Spiele und Sportarten und untersucht derzeit mit Unterstützung des BMI die Möglichkeit, einen institutionellen Rahmen hierfür zu finden.

Bilaterale Zusammenarbeit

Ein weiterer Ausdruck des hohen sportpolitischen Engagements des Bundesministeriums des Innern ist die Zusammenarbeit mit Sportministerien anderer Staaten. Diese Kooperation findet in Form von regelmäßigen Konsultationen sowie der gemeinsamen Durchführung von Projekten statt. Enge Kooperationen dieser Art bestehen aktuell zu China, Russland, Spanien, Israel und Palästina.

Unterstützung internationaler Einrichtungen mit Sitz in Deutschland

Weiterhin unterstützt das BMI internationale Einrichtungen des Sports, die ihren Sitz in Deutschland haben, wie zum Beispiel das Internationale Paralympische Komitee in Bonn, den Weltrat für Sportwissenschaft und Leibes-/Körpererziehung in Berlin sowie Generalsekretariate internationaler Sportfachverbände) und fördert die Durchführung internationaler Sportprojekte und internationaler Tagungen.

Zusatzinformationen

Weltsportministerkonferenz 2013

Logo der Weltsportministerkonferenz 2013 Zum Internetangebot

Alle Informationen zum Thema Sicherheit

mehr zum Thema: Alle Informationen zum Thema Sicherheit …

Das Thema durchsuchen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Audio | 03.06.2015"Richtig und notwendig"
Mehr

Alle Mediathekinhalte zum Thema

Publikationen

01.02.2017Jedes Alter zählt "Für mehr Wohlstand und Lebensqualität aller Generationen"
Mehr

Alle Publikationen zum Thema