Navigation und Service

Sicherheit Bundespolizei Artikel Grenz­si­cher­heit ge­währ­leis­ten

Innere Sicherheit und der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes sind untrennbar miteinander verbunden.

Zu den Aufgaben der Bundespolizei gehört insbesondere der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, d.h. die Abwehr von Gefahren an der Grenze und im Grenzraum, die sich auf die öffentliche Sicherheit oder Ordnung in der Bundesrepublik Deutschland auswirken können.

An den luft- und seeseitigen Schengen-Außengrenzen überwacht und kontrolliert die Bundespolizei den grenzüberschreitenden Verkehr nach Maßgabe der Schengener Regularien.

Die Bundespolizei im Inland

Dabei stellt sie sich großen Herausforderungen. So werden die großflächigen Seegrenzen mit hochseetauglichen Schiffen, Kontroll- und Streifenbooten sowie Hubschraubern überwacht, während an den großen internationalen Flughäfen im Bundesgebiet Millionen Passagiere bei ihren Reisen in und aus dem Schengengebiet zu kontrollieren sind.

Ein Grenzpolizist stoppt einen PkwBild vergrößernEin Grenzpolizist stoppt einen Pkw Quelle: Bundespolizei

Die abgeschafften Grenzübertrittskontrollen zwischen den Schengenstaaten ermöglichen, dass sich die Menschen nahezu im gesamten Europa frei bewegen können und insbesondere die Grenzregionen einen noch engeren wirtschaftlichen und kulturellen Austausch pflegen können.

Leider kommt es aber auch innerhalb des Schengengebietes zu grenzüberschreitender Kriminalität. Die Bundespolizei nimmt, insbesondere zur Verhinderung unerlaubter Einreise in das Bundesgebiet und zur Bekämpfung von Schleusungskriminalität, lageabhängige Kontrollen vor. Diese Fahndungsmaßnahmen ermöglichen einen ständigen flexiblen und lageangepassten Einsatz und stehen mit den Schengener Regularien im Einklang.

Die Bundespolizei im Ausland

Modernes grenzpolizeiliches Handeln beschränkt sich nicht nur auf das Bundesgebiet. So setzt die Bundespolizei Grenzpolizeiliche Verbindungsbeamte, Grenzpolizeiliche Unterstützungskräfte im Ausland sowie Dokumenten- und Visumberater, insbesondere in Herkunfts- und Transitstaaten irregulärer Migration, ein. Diese beraten die jeweiligen Behörden vor Ort und intensivieren dadurch die Zusammenarbeit.

Ferner arbeitet die Bundespolizei mit ihren Sicherheitspartnern im Inland und im benachbarten Ausland seit Jahren eng und vertrauensvoll zusammen. Gemeinsame Streifen und gemeinsame Einsätze tragen unter anderem auch zu einem friedlichen Verlauf von großen Sportveranstaltungen bei.

Die Verzahnung dieser verschiedenen Instrumentarien führt zu einem wirkungsvollen Grenzschutz in einem Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts. Diese sind auch weiterhin integraler und unverzichtbarer Bestandteil eines modernen Grenzmanagements.

Schwerpunktthemen

Mediathek

Fotoreihe | 05.04.2016Berliner Ostbahnhof am 4. April 2016 - Sicherheitsmaßnahmen der Bundespolizei
Mehr

Alle Mediathekinhalte zum Thema

Publikationen

04.07.2017Verfassungsschutzbericht 2016 - Kurzzusammenfassung
Mehr

Alle Publikationen zum Thema