Navigation und Service

Sicherheit Bundespolizei Artikel Bahn­si­cher­heit

In Deutschland hat die Bundespolizei die Aufgabe, Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung auf dem Gebiet der Bahnanlagen der Eisenbahnen des Bundes abzuwehren.

Das Verkehrssystem Eisenbahn leistet einen wesentlichen Beitrag für die Mobilität unserer Gesellschaft und für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland und Europa.

Im bahnpolizeilichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei liegen rund 5.700 Bahnhöfe, die jährlich von über 3 Milliarden Menschen frequentiert werden. Die Bundespolizei schützt neben den Bahnhöfen und den Reisenden rund 33.600 Kilometer Gleise und alle Züge (S-Bahnen, Nah-, Fern- und Güterzüge), die auf diesen verkehren.

Die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der Bundespolizei sind 365 Tage im Jahr "rund-um-die Uhr" für die Sicherheit in diesem System im Einsatz und für Reisende stets erreichbar. Spezifische Kenntnisse des Eisenbahnbetriebs ergänzen hierbei das polizeiliche Fachwissen der eingesetzten Beamtinnen und Beamten.

Neben der alltäglichen polizeilichen Aufgabenwahrnehmung ist insbesondere der Fußballfanreiseverkehr eine große Herausforderung für die Bundespolizei.

Schwerpunktthemen

Mediathek

Fotoreihe | 05.04.2016Berliner Ostbahnhof am 4. April 2016 - Sicherheitsmaßnahmen der Bundespolizei
Mehr

Alle Mediathekinhalte zum Thema

Publikationen

05.09.2017Deutsche Minderheiten stellen sich vor
Mehr

Alle Publikationen zum Thema