Navigation und Service

Gesellschaft und Verfassung Gesellschaftlicher Zusammenhalt/Ehrenamt Artikel Bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment und Eh­ren­amt

Viele Bürgerinnen und Bürger in Deutschland engagieren sich freiwillig und unentgeltlich für gesellschaftliche Belange.

Dieses Engagement hat eine große Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und für das Funktionieren des Gemeinwesens in den unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft.

Die Formen bürgerschaftlichen Engagements können vielfältig sein und schließen auch politische Partizipation mit ein: Von der Beteiligung an Bürgerinitiativen und sozialen Bewegungen, bis hin zur Mitarbeit in Vereinen, Verbänden und anderen gemeinwohlorientierten Einrichtungen oder der Übernahme eines Ehrenamtes.

Dies gilt auch für die zugrunde liegenden Motive, die zum Beispiel von dem Bestreben, das Leben vor Ort mitzugestalten oder vom Wunsch, anderen zu helfen oder für eine Sache gemeinsam mit anderen einzutreten, getragen sein können. Bürgerschaftliches Engagement trägt durch diese verschiedenen Formen und Motive entscheidend zur Stärkung der Bindekräfte der Gesellschaft bei.

Es ist die Aufgabe der Politik, im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zu gestalten, damit sich bürgerschaftliches Engagement in den verschiedenen Handlungsfeldern weiter entwickeln kann. Für Menschen in allen Lebensabschnitten sollen Beteiligungsmöglichkeiten zur Mitgestaltung unserer Gesellschaft eröffnet und gestärkt werden. Die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements ist mit unterschiedlichen Schwerpunkten eine Aufgabe aller Bundesministerien.

Das Bundesministerium des Innern erfüllt diese Aufgabe zum Beispiel durch das Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“, mit dem Projekte für demokratische Teilhabe und gegen Extremismus gefördert werden oder führt mit Nichtregierungsorganisationen einen Dialog im „Forum gegen Rassismus“.

Gemeinsame Kampagnen von Politik und Sport sind "Foul von Rechtsaußen stoppen" -  Sport und Politik verein(t) für Respekt und Menschenwürde sowie das Programm "Integration durch Sport".

Das Technische Hilfswerk (THW) ist darüber hinaus in der Gewinnung ehrenamtlicher Helfer im Bevölkerungsschutz aktiv.

Durch den Förderpreis "Helfende Hand" werden jährlich Konzepte ausgezeichnet, die dazu beitragen, das Interesse für ein ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz zu wecken (siehe weiterführende Informationen auf der rechten Seite).

Zusatzinformationen

Bevölkerungsschutz

Der Bevölkerungsschutz beschreibt als Oberbegriff alle Aufgaben und Maßnahmen der Kommunen und der Länder im Katastrophenschutz sowie des Bundes im Zivilschutz.

Mehr: Bevölkerungsschutz …

Alle Informationen zum Thema Gesellschaft und Verfassung

mehr zum Thema: Alle Informationen zum Thema Gesellschaft und Verfassung …

Das Thema durchsuchen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Video | 01.06.2017Kommunalwettbewerb "Zusammenleben Hand in Hand - Kommunen gestalten" [barrierefrei]
Mehr

Alle Mediathekinhalte zum Thema

Publikationen

08.06.2017Antisemitismus in Deutschland – aktuelle Entwicklungen
Mehr

Alle Publikationen zum Thema