Navigation und Service

Beauftragte für Informationstechnik

Cornelia Rogall-Grothe

Die Funktion der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik hat das Kabinett durch den Beschluss "IT-Steuerung Bund" vom 5. Dezember 2007 geschaffen.

Der Beauftragte ist zentraler Ansprechpartner für Länder und Wirtschaft bei der Zusammenarbeit mit der Bundesregierung in IT-Fragen. Seit dem 4. Februar 2010 ist Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesinnenministerium, Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik.

Die wichtigste Aufgabe der IT-Beauftragten der Bundesregierung ist es, die ressortübergreifende IT-Koordinierung zu einer ressortübergreifenden IT-Steuerung auszubauen.

Dieses Ziel verfolgt die Beauftragte gemeinsam mit den IT-Steuerungsgremien – dem Rat der IT-Beauftragten der Ressorts und der IT-Steuerungsgruppe des Bundes. Aus diesem Grund ist die IT-Beauftragte der Bundesregierung zugleich Vorsitzende beider IT-Steuerungsgremien und stimmt sich mit diesen eng ab.

Die Beauftragte ist für die strategischen Fragen des IT-Einsatzes in der Bundesverwaltung zuständig und an allen Gesetzgebungsverfahren und anderen Regierungsvorhaben zu beteiligen, die wesentliche Auswirkungen auf die Gestaltung der IT der öffentlichen Verwaltung haben.

Gemäß Kabinettbeschluss gehören zudem folgende Aspekte zum zentralen Aufgabenbereich der Beauftragten:

  • Ausarbeitung der E-Government-/IT- und IT-Sicherheitsstrategie des Bundes,
  • Steuerung des IT-Sicherheitsmanagements des Bundes,
  • Entwicklung von Architektur, Standards und Methoden für die IT des Bundes,
  • Steuerung der Bereitstellung zentraler IT-Infrastrukturen des Bundes.

Die Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik sieht drei Ziele für eine gute IT-Steuerung des Bundes als erfolgskritisch an:

  • Der Bund muss seine IT effektiv, effizient, sicher und zukunftsfähig aufstellen.
  • Der Bund muss leistungsfähige IT-Infrastrukturen für eine elektronische Kommunikation zwischen Bürgern, Unternehmen und Behörden schaffen oder ihre Errichtung fördern.
  • Der Bund muss die Informationsgesellschaft in Deutschland langfristig fördern, indem er die Rahmenbedingungen für innovative IT und verlässliche elektronische Kommunikation zukunftsfähig gestaltet.
  • Empfehlen via Twitter - öffnet ein neues Browserfenster
  • Bookmarken via Google Plus - öffnet ein neues Browserfenster