Navigation und Service

Artikel 06.02.2017 Zwei Bü­ro­sach­be­ar­bei­te­rin­nen / Bü­ro­sach­be­ar­bei­ter im Funk­ti­ons­be­reich Be­nut­zer­ser­vice

vom 6. Februar 2017

BMI-Liegenschaft Moabiter Werder (Quelle:Stefan Müller)

Das Bundesministerium des Innern hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Gewährleistung der Inneren Sicherheit, über Ausländer- und Asylpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Modernisierung der Verwaltung oder das Verfassungsrecht bis hin zum Sport reicht.

Das BMI sucht am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat Z II 1 "Informations- und Kommunikationstechnik" für eine unbefristete Einstellung

zwei Bürosachbearbeiterinnen / Bürosachbearbeiter
im Funktionsbereich Benutzerservice.

Das Referat für Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) des BMI unterstützt die Aufgaben-wahrnehmung des Ministeriums durch umfangreiche IKT-Services, die eine hochwertige fachbezogene Beratung der Nutzerinnen und Nutzer erfordern. Gesucht werden Personen, die an der Schnittstelle zwischen ministerieller Fachaufgabe und informationstechnischem Betrieb das bestehende Team des Benutzerservice verstärken.

Aufgaben:

  • Tätigkeit im Servicedesk des BMI als zentrale Ansprech- und Koordinationsstelle in informations- und telekommunikationstechnischen Fragen u.a. mit Sachverhaltsermittlung, Erstanalyse, Bewertung, Beratung und Dokumentation
  • Vertiefte Beratung in einem informations- oder telekommunikationstechnischem Themengebiet (das Themengebiet wird unter Berücksichtigung des aktuellen Bedarfes und der Vorbildung mit der/dem Arbeitsplatzinhaber/in abgestimmt)

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in der Informationstechnik (vorzugsweise als Fachinformati-ker/in für Systemintegration; IT-Systemkaufmann/-frau oder Informatikkaufmann / -frau) mit mindestens befriedigendem Ergebnis
  • Berufserfahrung in der Informations- oder Kommunikationstechnik; Erfahrungen im unmittelbaren Kundenkontakt oder Anwendersupport sind von Vorteil
  • hohes Maß an Kunden-, Service- und Lösungsorientierung
  • die Fähigkeit komplexe Sachverhalte präzise zu analysieren und nutzerorientiert zu vermitteln
  • Fundierte Kenntnisse von Bürokommunikationssoftware-Produkten ("Officepaket")
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache
  • sicheres Auftreten, Eigeninitiative, hohe Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Rufbereitschaftsdiensten
  • Bereitschaft für eine Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz ("SÜ 2").

Wir bieten 

  • Vergütung nach Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) für IT-Fachkräfte
  • Zahlung einer Zulage für Beschäftigte bei Obersten Bundesbehörden
  • Professionelle Arbeitsbedingungen inklusive moderner IT
  • Bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten

Das BMI fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 24.02.2017 über das im Internet eingestellte Online-Bewerbungssystem unter der Kennziffer BMI - 2017- 002.

Der Link zum Online-Bewerbungssystem lautet:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BaSys3OBS/BMI-2017-002/index.html

Passwort und Account erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsanschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse, dienstliche Beurteilungen (sofern im öffentliche Dienst beschäftigt), ggf. weitere Nachweise bis spätestens zum Ende der Bewerbungsfrist in einer PDF-Datei (max. 10 MB) in das Onlinebewerbungssystem hoch.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 022899 358-8755 gerne zur Verfügung.

Bitte geben Sie bei Rückfragen die Kennziffer BMI - 2017- 002 an.

Artikel 26.01.2017 Re­fe­ren­tin / ei­nen Re­fe­ren­ten für die Pres­se-und Öf­fent­lich­keits­ar­beit des 115-Ver­bunds

vom 26. Januar 2017

BMI-Liegenschaft Moabiter Werder (Quelle:Stefan Müller)

Das Bundesministerium des Innern hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Gewährleistung der Inneren Sicherheit, über Ausländer- und Asylpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Modernisierung der Verwaltung oder das Verfassungsrecht bis hin zum Sport reicht.

Das Bundesministerium des Innern sucht am Dienstort Berlin für das Referat O 8 "115 - Einheitliche Behördennummer; Informationsmanagement“ für eine vorerst auf zwei Jahre befristete Einstellung

eine Referentin / einen Referenten
für die Presse-und Öffentlichkeitsarbeit des 115-Verbunds.

Ziel des Vorhabens "115 - Einheitliche Behördennummer" ist es, Bürgerinnen und Bürgern und der Wirtschaft den Zugang zu Auskünften über Leistungen der öffentlichen Verwaltung zu erleichtern. Ob Termine beim Standesamt, Fragen zu Formularen, der Müllabfuhr oder zum Elterngeld - unter der Rufnummer 115 wird Auskunft erteilt, unabhängig davon, welche der drei Verwaltungsebenen betroffen ist. Die einheitliche Behördennummer steht beispielhaft für eine partnerschaftliche ebenenübergreifende Zusammenarbeit. Dezentrale Serviceeinheiten von Kommunen, Ländern und Bund sollen intelligent vernetzt werden, so dass Informationen schnell und kompetent abrufbar sind.

Aufgaben:

  • Weiterentwicklung und Steuerung der Strategie für die Kommunikation der Einheitlichen Behördennummer 115
  • Zentrale Öffentlichkeitsarbeit sowie Unterstützung und Steuerung der dezentralen Öffentlichkeitsarbeit des 115-Verbunds, Planung, Konzeption und Umsetzung von Kommunikationskampagnen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene
  • Konzeption und Umsetzung von Veranstaltungen und Messeauftritten
  • Verfassen von Pressemitteilungen, Reden, Fachartikeln und anderen Beiträgen, Bearbeitung von Presseanfragen
  • Betreuung von sämtlichen Öffentlichkeitsarbeitsinstrumenten des 115-Verbunds (u.a. Online-Auftritt, Newsletter, Printprodukte, Multimedia-Formate)
  • Gremienarbeit zur Öffentlichkeitsarbeit des 115-Verbunds

Ihr Profil

  • guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss in Journalistik, Publizistik, Kommunikations- und/oder Medienwissenschaften oder vergleichbarer Abschluss
  • mehrjährige berufliche Erfahrungen als Referent/in in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, bevorzugt Öffentliche Auftraggeber
  • Kenntnisse über die Arbeitsweise der öffentlichen Verwaltung
  • Kreativität und Selbstständigkeit bei der Aufbereitung von Themen
  • sicherer Umgang mit Medien
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und Flexibilität
  • hohe Einsatzbereitschaft, Bereitschaft zu Reisetätigkeit

Wir bieten 

  • Professionelle Arbeitsbedingungen inklusive moderner IT
  • Freiräume für eigenverantwortliches Agieren
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung gemäß Entgeltgruppe 13 TVÖD (zzgl. Ministerialzulage)

Da die Einstellung nach § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes befristet ist, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zum Bund gestanden haben bzw. derzeit in einem befristeten Arbeitsverhältnis zum Bund stehen, nicht berücksichtigt werden, es sei denn, die frühere Beschäftigung liegt mehr als drei Jahre zurück (BAG vom 06.04.2011).
Beschäftigte aus dem öffentlichen Dienst in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis werden auf dem Arbeitsplatz im Wege einer Abordnung gegen Kostenerstattung für zwei Jahre eingesetzt.

Das Bundesministerium des Innern fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bitte über das im Internet unter www.bva.bund.de eingestellte Online-Bewerbungssystem unter der Kennziffer BMI-2017-001 bis zum 13.02.2017.

Bewerbungsverfahren

Bitte bewerben Sie sich im ersten Schritt online über das im Internet unter dem Link https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BMI-2017-001/index.html eingestellte Onlinebewerbungssystem. Die Zugangsdaten erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Im zweiten Schritt fügen Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, bestehend aus z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, Studienabschlüsse, ggf. Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung etc., Ihrer Onlinebewerbung durch Upload hinzu. Beachten Sie hierbei bitte, dass Sie nur ein Dokument im pdf-Format mit einer Größe von maximal 10 MB uploaden und Sie danach die Bewerbungsunterlagen nicht mehr bearbeiten können.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen vom Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 022899 358-8755 gerne zur Verfügung. Bitte geben Sie die Kennziffer BMI-2017-001 an.

Zusatzinformationen

Das Thema durchsuchen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Publikationen

Icon: Publikation

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Publikationen

Zu den Publikationen