Navigation und Service

Ministerium Das BMI als Arbeitgeber Artikel 07.01.2016 Sach­be­ar­bei­te­rin/Sach­be­ar­bei­ter im Funk­ti­ons­be­reich Ser­ver und Sto­ra­ge

vom 08.06.2016

Das Bundesministerium des Innern hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Ge-währleistung der Inneren Sicherheit, über Ausländer- und Asylpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Mo-dernisierung der Verwaltung oder das Verfassungsrecht bis hin zum Sport reicht. Ebenfalls gehören Fragen der Informationstechnik, die Digitale Gesellschaft und die Cybersicherheit zum Tätigkeitsbe-reich. Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik ist im Bundesministerium des Innern angesiedelt.

Das Bundesministerium des Innern sucht am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat Z II 1 "Informations- und Kommunikationstechnik" für eine unbefristete Einstellung

eine Sachbearbeiterin/ einen Sachbearbeiter
Funktionsbereich Server und Storage

Das BMI betreibt eine moderne und umfangreiche Informations- und Kommunikationstechnik (IKT). Die ständige Verfügbarkeit der IKT ist Voraussetzung für die unterbrechungsfreie Arbeitsfähigkeit der obersten Sicherheitsbehörde Deutschlands und erfordert ein professionell konzipiertes und umgesetztes Sicherheitsmanagement. Das Referat Z II 1 ist der interne Full-Service-Dienstleister für die IKT des BMI und der Servicegemeinschaft mit BDBOS und BKM. Gesucht wird eine Person, die sich in das Team des Bereichs Server / Storage einbringt und neben dem Tagesbetrieb in der Projektarbeit im Umfeld der Serverlandschaft und der Datenhaltung eine Herausforderung sieht.

Aufgaben:

Das Aufgabengebiet der zu besetzenden Stelle umfasst die Administration, Konfiguration und Weiterentwicklung

  • der HP-Serverinfrastruktur,
  • des SAN und der EMC-Speicherinfrastruktur,
  • der zweistufigen Datensicherungsinfrastruktur auf Basis von EMC Systemen und HP-Tape-Libraries und
  • der NetApp-Fileservice-Infrastruktur.

Alle Aufgabengebiete umfassen den gesamten Lebenszyklus der Systeme von der Konzeption über
Ausschreibung/Beschaffung, Inbetriebnahme und Betrieb bis zur Ablösung.

Ihr Profil

Abgeschlossenes Fachhochschul- / Bachelorstudium der Informatik, Naturwissenschaften, Ingenieurwesen oder ein vergleichbares Fachhochschul- / Bachelorstudium mit nachgewiesenem hohem ITAnteil oder Laufbahnausbildung für den gehobenen Dienst

Erwartet werden:

  • Erfahrungen und Kenntnisse in der IKT-Administration, bevorzugt mit HA-Systemen der benannten Hersteller
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit über die eigenen Themenbereiche hinweg
  • Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und Besuch von IT-Fortbildungen

Die Stelle erfordert die Bereitschaft für eine Sicherheitsüberprüfung nach dem SÜG und die sporadische Teilnahme an einer Rufbereitschaft nachts und am Wochenende.

Wünschenswert wären:

  • Zertifizierung für die Systeme der benannten Hersteller
  • Erfahrungen auf dem Gebiet des Projektmanagements

Wir bieten:

  • Vergütung gemäß Entgeltgruppe 12 TVöD bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen (zzgl. der Ministerialzulage);
  • die Verbeamtung im gehobenen Dienst ist bei Vorliegen der Voraussetzungen gemäß Bundeslaufbahnverordnung möglich
  • ein engagiertes Team
  • spannende und vielfältige Aufgaben
  • Freiräume für eigenverantwortliches Agieren
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten
  • professionelle Arbeitsbedingungen inklusive moderner IT
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Hinweis für Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung:
Bewerberinnen und Bewerber, die höchstens ein Amt der Besoldungsgruppe A 12 BBesO inne haben oder höchstens nach Entgeltgruppe E 12 TVöD eingruppiert sind und die tarifrechtlichen Voraussetzungen für die Eingruppierung nach E 12 TVöD erfüllt sind, können auf diesem Dienstposten im Rahmen einer Abordnung für 6 Monate mit dem Ziel der Versetzung eingesetzt werden.

Das BMI fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 24. Juni 2016 über das unter https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BMI-2016-09/index.html im Internet eingestellte Online-System (Kennziffer BMI-2016-09).

Passwort und Account erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse. Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse des Studiums, Tätigkeitsnachweise, ggf. Nachweis über die Schwerbehinderung etc.) im Anschluss an die Online-Bewerbung direkt hoch. Sollte es zu Problemen kommen oder Sie Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Herr Häfner vom Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 022899 358-8790 gerne zur Verfügung. Bitte geben Sie die Kennziffer BMI-2016-09 an.

Ministerium Das BMI als Arbeitgeber Artikel 07.01.2016 Meh­re­re Sach­be­ar­bei­te­rin­nen und Sach­be­ar­bei­ter

vom 07.06.2016

Das Bundesministerium des Innern hat ein umfangreiches Aufgabenspektrum, das von der Gewährleistung der Inneren Sicherheit, über Ausländer- und Asylpolitik, den Öffentlichen Dienst, die Modernisierung der Verwaltung oder das Verfassungsrecht bis hin zum Sport reicht. Ebenfalls gehören Fragen der Informationstechnik, die Digitale Gesellschaft und die Cybersicherheit zum Tätigkeitsbereich. Der Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik ist im Bundesministerium des Innern angesiedelt.

Das Bundesministerium des Innern sucht am Dienstort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat IT I 2 "Europäische und internationale Angelegenheiten der IT und Digitalisierung; Öffentliche Informationstechnik" für eine unbefristete Einstellung

mehrere Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter

Das Referat IT I 2 nimmt mit Blick auf die große Bandbreite des Themenspektrums sowie die Vielzahl der Kontakte des BMI bzw. der Abteilung IT die Koordinierung und strategische Ausrichtung der euro-päischen und internationalen Zusammenarbeit für die Abteilung IT wahr. Dabei geht es insbesondere um die Verbesserung der Sichtbarkeit Deutschlands im Kontext europäischer und internationaler IT-Politik, die verstärkte Einbringung und Durchsetzung deutscher Positionen auf EU-Ebene und in internationalen Gremien sowie eine enge Abstimmung auf bilateraler Ebene.

Zu den Aufgaben gehören die eigenständige Koordinierung und Unterstützung in den Themenfeldern des Referats insbesondere mit folgenden Arbeitsschwerpunkten:

  • Mitwirkung in den Gremien der EU und den internationalen Organisationen mit IT-Bezug sowie bilaterale Zusammenarbeit mit ausländischen Staaten
  • Vor- und Nachbereitung von bi- und multilateralen Veranstaltungen
  • ressortübergreifende und BMI-interne Abstimmung der deutschen Position bei Aktivitäten mit IT-Bezug im europäischen und internationalen Raum
  • Fachaufsicht über das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik und das Bundesverwaltungsamt in den referatsspezifischen Aufgabengebieten

Die Stelleninhaberin /der Stelleninhaber

  • koordiniert die Positionierung zu europäischen und internationalen Fragen mit IT-Bezug innerhalb des BMI und mit anderen Ressorts
  • vertritt die Interessen der Bundesrepublik Deutschland in europäischen und / oder internationalen Gremien und Projekten mit IT-Bezug,
  • wirkt beim Aufbau und der Pflege bilateraler Kontakte zu anderen Staaten mit,
  • organisiert und betreut Fachdiskussionen mit ausländischen Delegationen im BMI,
  • steuert den deutschen Beitrag von Digitalisierungsprojekten der EU-Kommission
  • nimmt Aufgaben der Fachaufsicht über das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und / oder das Bundesverwaltungsamt wahr.

Ihr Profil

Abgeschlossenes Fachhochschul- / Bachelorstudium der Europäischen Studien, Internationalen Beziehungen, Politikwissenschaften, Verwaltungswissenschaften, Informatik bzw. vergleichbarer Abschluss mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Dienst oder Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt bzw. erfolgreiche Teilnahme am Angestelltenlehrgang II.

Erwartet werden:

  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie eigenständige, termingebundene und kurzfristige Aufgabenerledigung,
  • Überzeugungsfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit, ausgeprägte Koordinationsfähigkeit
  • Flexibilität, Kreativität; Verhandlungsgeschick, selbständiges Arbeiten und sicheres Auftreten,
  • Grundverständnis von IT und die Fähigkeit, sich mit Themen der Abteilung IT zu befassen
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse, die einen eigenständigen Folienvortrag zu Themen der Abteilung sowie einfache Korrespondenz mit ausländischen Ministerien ermöglichen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen auch ins Ausland und
  • Bereitschaft zu einer Sicherheitsüberprüfung nach dem SÜG

Wünschenswert wären:

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der europäischen oder internationalen Zusammenarbeit und / oder Tätigkeit in einer EU-Institution oder Internationalen Organisation sowie Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache.
  • Erfahrung in der Koordination in der Bundesverwaltung

Wir bieten:

  • Vergütung gemäß Entgeltgruppe 11 TVöD (zzgl. der Ministerialzulage). Beschäftigte (auch Beamte bis Besoldungsgruppe A11 BBesO) aus dem öffentlichen Dienst können auf dem Arbeitsplatz im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung eingesetzt werden.
  • professionelle Arbeitsbedingungen inklusive moderner IT
  • Freiräume für eigenverantwortliches Agieren
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Möglichkeit der Verbeamtung, soweit die erforderlichen Voraussetzungen erfüllt sind

Das Bundesministerium des Innern fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Die ausgeschriebenen Stellen sind für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, bewerben Sie sich bitte bis zum 27. Juni 2016 über das unter https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/BMI-2016-10/index.html im Internet eingestellte Online-System (Kennziffer BMI-2016-10).

Passwort und Account erhalten Sie dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Studienabschlusszeugnisse, Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen, ggf. weitere Nachweise) bis spätestens zum Ende der Bewerbungsfrist in einer PDF-Datei (max. 6 MB) in das Onlinebewer-bungssystem hoch.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 022899 358-8755 gerne zur Verfügung. Bitte geben Sie bei Rückfragen die Kennziffer BMI-2016-010 an.

Zusatzinformationen

Alle Informationen zum Thema Ministerium

mehr zum Thema: Alle Informationen zum Thema Ministerium …

Das Thema durchsuchen

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Publikationen

Icon: Publikation

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Publikationen

Zu den Publikationen